Erstkommunion in der St.-Peter-und-Paul-Kirche
Mobile mit Herzen

In der festlich geschmückten katholischen St.-Peter-und-Paul-Kirche traten fünf Mädchen und acht Buben zum ersten Mal an den Tisch des Herrn. Der feierliche Gottesdienst stand unter dem Motto "Jesus, du machst mein Herz froh". Ein Mobile mit kleinen roten Herzen und den Namen der Kinder drückte dies bildlich aus.

Die Einführung durch Pfarrer Roland Klein und Gemeindereferentin Steffi Seufert-Wolf machte die Kinder nachdenklich. Der Priester wies in der Predigt auf das große Herz Gottes hin, der als "barmherziger und gnädiger Gott" ein Freund auch in schweren Lagen ist und stets bei den Menschen bleibe. Dies solle man weitergeben, auch bei der Aufforderung "liebe deine Feinde"; diese soll man durch ein verzeihendes Verhalten positiv beeinflussen.

In die Fürbitten legten die Erstkommunikanten die guten Grundsätze hinein. Bei der Meditation nach dem Empfang der Kommunion wurde die Gegenwart Gottes in allen Situationen mit dem Refrain "Ich bin da" beschworen. Die Feier mit Gemeinde- und eigenen Liedern wurde von der Gruppe Swabedoo unter Irene Sperber musikalisch einfühlsam und zuversichtlich begleitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.