Hauptversammlung der Neukirchener Feuerwehr
34 Einsätze gut gemeistert

Die Mitglieder der Feuerwehr Neukirchen, die bei der Jahreshauptversammlung Beförderungen und Ehrungen bekamen, zusammen mit den Kommandanten Manfred Lösch und Marcus Rupprecht (vordere Reihe, von links) und Kreisbrandmeister Christian Meyer (Zweiter von rechts).
 
Der neue Vorstand der Feuerwehr Neukirchen mit Vorsitzendem Dennis Marx (vordere Reihe, Zweiter von rechts) und Bürgermeister Winfried Franz (vordere Reihe, Dritter von links). Bilder: rtw (2)

Die Neuwahl des Vorstands der Feuerwehr brachte den Wechsel sowohl an der Spitze als auch bei einigen weiteren Ämtern mit sich. Im Dienstbetrieb und auch bei kameradschaftlichen Aktivitäten war der Zusammenhalt der Truppe gefragt.

Vorsitzender Jürgen Schmidt ging auf die vergangenen gesellschaftlichen Ereignisse ein. Ein Tagesausflug nach Gräfenberg zum Bierseidelweg wurde demnach gut angenommen. Das Gartenfest lockte viele Gäste, dies bedeutete auch Geld für die Vereinskasse. Als wichtigen Termin für die Wehr bezeichnete Schmidt die Fahrzeugsegnung des neuen Mannschafttransporters beim Jahresabschluss.

Bei Bränden gefordert


Kommandant Manfred Lösch begrüßte zu Beginn seiner Rückschau, die er mit einer Präsentation auch bildlich darstellte, als neues aktives Mitglied der Wehr den aus Tunesien stammenden Fattoum Saifallah Ben begrüßen. Durch seine Heirat nach Neukirchen gekommen, hat sich der junge Mann schnell in die Wehr integriert. Die Mannschaftsstärke beträgt 39 Aktiver, aufgegliedert in verschieden Funktionen und Ausbildungsstände.

Lösch berichtete von zahlreichen Übungen, die teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Gemeindewehren stattfanden. Besonders erwähnte er jene in Trondorf während der Brandschutzwoche. 34 Einsätze waren zu meistern, darunter sieben bei Bränden und 22 technische Hilfeleistungen. Der Kommandant informierte über die Weiterbildung und die Lehrgänge bekannt - so etwa die in Neukirchen, die Schulung war landkreisweit ausgeschrieben für Maschinisten und ein Unterrichtstag über Gefahrgut und praktische Übungen mit dem Chemikalienschutzanzug (CSA). Thema war auch der Digitalfunk.

Viel Zeit erfordert


Eine bunte Mischung von Freizeitaktivitäten, Übungen und Ausbildung wurde den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr geboten, wobei die Vorbereitung zur Abnahme des Wissenstests viel Zeit forderte.

Über die Veranstaltungen mit dem Feuerwehrnachwuchs informierte Jugendwart Stefan Wonneberger. Zwölf Jugendliche waren bei einem Zeltlager mit den anderen Gemeindewehren sowie beim Jugendwettkampf in Kümmersbruck dabei. In der Neukirchener Wehr ist für die 24 Atemschutzträger Florian Kernebeck verantwortlich. In seinem Bericht schilderte er die Übungen, an denen sich viele Kameraden rege beteiligten. Zwei Gruppen - die Kernebeck in "Die jungen Wilden" und "Rentnertrupp" aufteilte - beteiligten sich erfolgreich am Leistungsabzeichen Atemschutz in Bronze.

Viele Ehrungen


Nun standen Ehrungen an. Kommandant Manfred Lösch würdigte Florian Kernebeck, Stefan Balleisen sowie Michael Lösch für zehn Jahre aktiven Dienst. Fattoum Saifallah Ben und Christian Lasar wurden zu Feuerwehrmännern, Philipp Heinl zum Ober- und Marco Kempf zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Florian Kernebeck und Gerd Weber sind in den Rang des Löschmeisters und Marcus Rupprecht in den Rang des Oberbrandmeisters aufgerückt.

Bürgermeister Winfried Franz überbracht die Grüße für die Gemeinde, dankte den Verantwortlichen und den Aktiven für ihren Einsatz und gratulierte den Neugewählten. Er lobte Jürgen Schmidt für seine Tätigkeit als Vorsitzender und überreichte im Namen der Gemeinde Geschenke.

Gleiches galt für die ebenfalls nicht mehr zur Wahl stehenden Jörg Embacher (3. Vorsitzender) und Werner Thümmler (2. Schriftführer). "Ich bin sehr optimistisch, mit der Wehr das große Projekt Neubau gut zu bewältigen", war sich Bürgermeister Franz sicher.

Kreisbrandmeister Christian Meyer informierte über wichtige Entwicklungen und Geschehnisse auf Landkreisebene bei der Feuerwehr, zum Beispiel den Digitalfunk. Bei Großeinsätzen, wie dem Zugunglück im Bereich Freihung, und dem Flugzeugabsturz im nördlichen Landkreis waren die Wehren gefordert. Zum Abschluss der Versammlung gab Schmidt eine Vorschau auf kommende Termine.

WahlenFeuerwehr Neukirchen

Vorsitzender: Dennis Marx

2. Vorsitzender: Manfred Lösch

3. Vorsitzender: Johannes Frey

Kassier: Armin Hartmann

2. Kassier: Michael Lösch

Schriftführer: Guido Heinl

2. Schriftführer: Christian Lazar

Beisitzer: Sigrid Ertl und Klaus Wonneberger

Revisoren: Wolfgang Kasper, Markus Wonneberger (rtw)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.