Seit zehn Jahren Treffpunkt für Gruppenstunden, Chorproben, Feste und noch viel mehr
Pfarrei feiert ihr Kernhaus

Sylvia Schulz (links, mit Gitarre) von der Städtischen Sing- und Musikschule leitete den Kinderchor bei einem lustigen Vortrag. Damit bereicherten die Kleinsten das Nachmittagsprogramm der Zehn-Jahr-Feier des Kernhauses. Bild: rtw

Schöne Momente, Vertrauen, Gemeinsamkeit und Lebendigkeit gehörten zu den Stichworten, die Besucher des Gottesdiensts an die Scheiben des Kernhauses schrieben. Sie standen für Erlebnisse der vergangenen zehn Jahre.

2006 öffnete das Kernhaus in der Neukirchener Ortsmitte, gleich neben der katholischen Kirche, seine Pforten. Eine Vielzahl verschiedener Gruppen nutzt das Pfarrzentrum seither für ihre Treffen, Chorproben und nicht zuletzt auch Feste. Die Eine-Welt-Schatzkiste bietet ihre fair gehandelten Waren im Kernhaus an.

Die katholische Pfarrgemeinde hatte also allen Grund zum Feiern beim Jubiläumsfest im Kernhausgarten. Schon am Samstag startete das Programm mit dem Konzert der Streichergruppe unter der Leitung von Erhard Ottmann. Carola Helm und Sylvia Schulz unterstützten sie gesanglich. Klassische Instrumentalstücke und Volkslieder wurden den Besuchern gekonnt dargeboten.

Am Sonntag stimmte sich die Gemeinde mit einem Gottesdienst im Freien auf den Tag ein. Die musikalische Umrahmung übernahm der Chor Swabedoo. Pfarrer Roland Klein, der zusammen mit dem ehemaligen Neukirchener Seelsorger Georg Rabeneck zelebrierte, ging in seiner Predigt auf die großen Glasflächen des Kernhauses ein. "Die Fenster laden ein, von außen herein zu schauen und am Leben im Pfarrzentrum teilzunehmen. Gleichzeitig kann die Pfarrgemeinde mit ihren Gruppen durch den Blick nach draußen immer mitten in der Welt mit den Sorgen und Nöten der Menschen sein", sagte der Geistliche.

Die Fürbitten wurden von Kommunionkindern vorgetragen und symbolisch als Karten in der Form von Äpfel in die Bäume gehängt. Im Anschluss gab es für das leibliche Wohl wahlweise Gutes vom Grill oder Braten und Knödel aus dem Hause Sendelbeck in Holnstein.

Der Nachmittag war gefüllt mit einem bunten Programm. Den Anfang machte der Chor Swabedoo mit einem Schlagerkonzert. Die Lieder aus den vergangenen Jahrzehnten ließ den einen oder anderen Besucher in Nostalgie schwelgen. Der Kinderchor unter Leitung von Sylvia Schulz durfte auch nicht fehlen und gab einige Lieder zum Besten. Im Saal folgten dann eine Tanzeinlage der Gruppe Spotlight und ein lustiges Anspiel der Ministrantengruppe zum Schulalltag.

Zum Abschluss des Nachmittagsprogramms war noch einmal der Chor Swabedoo an der Reihe, der mit einer weiteren Schlagerrunde für gute Stimmung sorgte. Um 17 Uhr bildete die Abendandacht, musikalisch untermalt vom Kirchenchor, den Ausklang der Jubiläumsfeier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.