Oberpfälzer Firma baut am längsten Tunnel der Welt
Unter der Ostsee

Der geplante Fehmarnbelt-Tunnels zwischen Deutschland und Dänemark in Rodbyhavn. Visualisierung: ICONO A/S für Femern A/S dpa

Neumarkt/Kopenhagen. (dpa/we) Ein Oberpfälzer Unternehmen baut mit am weltweit längsten Straßen- und Eisenbahntunnel: Die Firmengruppe Max Bögl aus Sengenthal (Kreis Neumarkt) als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Femern Link-Contractors" sicherte sich den Milliarden-Auftrag für das Projekt zwischen Deutschland und Dänemark.

Die Verträge mit der dänischen Regierung wurden am Montagabend in Kopenhagen unterschrieben. Das Joint Venture hat nach Angaben von Bögl drei Aufträge gewonnen: Zwei Verträge über den Bau des Absenktunnels und einer Tunnelelement-Fabrik und einen Vertrag über die Herstellung von Gebäuden und der Portalstrukturen. Die Kontrakte haben einen Gesamtwert von 3,4 Milliarden Euro. Die Unterzeichnung war ursprünglich für den 13. Mai geplant gewesen. Sie war aber kurzfristig abgesagt worden, weil leer ausgegangene Firmen Beschwerde gegen das Ausschreibungsverfahren eingereicht hatten. "Die Beschwerden werden derzeit von den dänischen Behörden geprüft", hieß es am Donnerstag.

Der Bau des 18 Kilometer langen Tunnels zwischen der dänischen Insel Lolland und Fehmarn soll frühestens 2019 starten. Noch fehlt dazu die Genehmigung aus Deutschland, die erst 2017 fertig sein soll. "Das Vorliegen des deutschen Planfeststellungsbeschlusses ist eine Bedingung, die für den Baustart erfüllt sein muss", machte Femern-Chef Claus F. Baunkjær am Dienstag klar.

In Deutschland begehren vor allem Umweltschützer gegen das Projekt auf. "Unserer Auffassung nach verstößt das Vorhaben der festen Fehmarnbeltquerung unter anderem gegen nationales und europäisches Umweltrecht", sagte Malte Siegert vom Naturschutzbund Deutschland. Die Kosten des Tunnels, die Dänemark trägt, werden auf sieben Milliarden Euro geschätzt, davon sind sechs Milliarden Euro für den Bau eingeplant. Die Fahrzeit durch den Tunnel beträgt mit dem Auto zehn und mit dem Zug sieben 7 Minuten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.