Badespaß geht gleich weiter

Die Wassertemperatur bei 28 Grad, Becken und Schwimmhalle sind auf Hochglanz poliert - die Saison im Hallenbad kann beginnen. Einen Ausblick auf die Badesaison gaben (von rechts) Stadtwerkeleiter Wilhelm Meier, Bürgermeister Martin Birner und Sachbearbeiterin Rosa Schafbauer Bild: Mardanow
Freizeit
Neunburg vorm Wald
23.09.2016
121
0

Die Stadtwerke lassen alle "Wasserratten" nicht lange auf dem Trockenen sitzen. Keine zwei Wochen, nachdem das Erlebnisbad geschlossen hat, öffnet am Dienstag das Hallenbad. Der Indoor-Spaß im Becken erstrahlt dabei in einem ganz neuem Licht.

"Wir sind froh, dass wir ein attraktives Hallenbad haben", brachte Bürgermeister Martin Birner bei einem Pressegespräch zur bevorstehenden Eröffnung zum Ausdruck. Das Programm vom Familiennachmittag bis zum Seniorenschwimmen lasse erwarten, dass das Bad erneut gut angenommen werde.

Schnell betriebsbereit


Wilhelm Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Freizeit GmbH, gab die Öffnung des Hallenbades für Dienstag, 27. September, bekannt - "eine Woche später als sonst, da das Erlebnisbad ja länger geöffnet war". Sein Dank galt den Mitarbeitern, die in der relativ kurzen Zeit von knapp zwei Wochen das Hallenbad in Betrieb genommen und parallel dazu das Freibad stillgelegt haben.

Während der Sommerpause hatten im Hallenbad verschiedene Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten stattgefunden. Unter anderem sei die Hydraulik des Hubbodens und die Technik für Steuerung und Aufbereitung überprüft worden.

Zusätzlich ist heuer die komplette Beleuchtung in der Schwimmhalle erneuert und energetisch verbessert worden. Die bisherigen Lampen und Leuchten stammten zum Großteil noch aus der Zeit Anfang der 70er Jahre - und damit aus den Anfangstagen der "Badeanstalt". Doch sie haben nun ausgedient und sind durch LED-Leuchten ersetzt worden. "Die brauchen um ein Viertel weniger Strom", erklärte der Stadtwerkeleiter, gleichzeitig werde die "Lichtausbeute" deutlich verbessert. 30 000 Euro habe es gekostet, um das Bad in neuem Licht zu präsentieren.

Die Arbeiten erfolgten unter Beteiligung der Eon Energie Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit der Bayernwerk Natur GmbH, die für die Planung und Ausschreibung verantwortlich zeichnete. Die Installation der LED-Technik lag in den Händen der Firma Hufnagel aus Roding.

Eintrittspreis konstant


Rosa Schafbauer, bei den Stadtwerken zuständig für die Betreuung der Bäder, blickte noch auf verschiedene Veranstaltungen während der Saison: Für 2. Oktober und 8. Januar steht das Babyschwimmen der Volkshochschule im Kalender, ebenso plane die Wasserwacht wieder Schwimmkurse. Auch Wassergymnastik und Aqua-Fitness werden wieder im Programm sein. Die Eintrittspreise bleiben im Vergleich zur Vorsaison unverändert.

Zusätzlich hat das Hallenbad auch alle sportlichen Schwimmer im Blick: Künftig werden für sie jeden Dienstag von 19 bis 21 Uhr zwei abgetrennte Bahnen zur Verfügung gestellt. Damit nichts den Beinschlag oder die Kraul-Bewegungen stört, wird dafür sogar der Becken-Boden abgesenkt.

___



Weitere Informationen:

www.stadtwerke-neunburg.de

Rund ums HallenbadReguläre Öffnungszeiten: Dienstag 18 bis 21 Uhr, Mittwoch 18 bis 20.30 Uhr, Donnerstag 17.30 bis 21 Uhr, Freitag 16 bis 17 Uhr (Seniorenschwimmen) und 17 bis 20 Uhr (Warmbadetag), Samstag, 14 bis 17 Uhr (Warmbadetag); ab 6. November zusätzlich Sonntag von 15 bis 18 Uhr (Familiennachmittag).

Eintritt: Kinder und Jugendliche 3 Euro, Erwachsene 3,50 Euro, Familienkarte 9 Euro; Zehnerkarte: 25 Euro bzw. 30 Euro; Dauerkarte: 60 Euro bzw. 70 Euro, für Familien 100 Euro. (mp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.