BR-Radltour macht am 1. August in Neunburg Station
Etappenziel für rund 1000 Radfahrer

Rund 1000 Fahrradfahrer werden vom 31. Juli bis 5. August bei der BR-Radltour teilnehmen. Am 1. August wird Neunburg vorm Wald Ziel der zweiten Etappe sein. Das Bild stammt aus dem Vorjahr. (Foto: Bayerischer Rundfunk)
Freizeit
Neunburg vorm Wald
23.01.2016
777
0

"Super, wir sind als Station dabei", jubelte Bürgermeister Martin Birner am Samstagabend auf Facebook. Die Stadt Neunburg ist am 1. August Zielort für die zweite Etappe der 27. BR-Radltour. Birner versicherte: "Wir freuen uns auf alle Radler und Gäste".

Bei der BR-Radlernacht 2016 im Münchner Hofbräuhaus wurde am Samstag der Streckenverlauf bekanntgegeben. Vom 31. Juli bis zum 5. August werden rund 1000 Fahrradfahrer durch die Regierungsbezirke Oberfranken, Oberpfalz, Nieder- und Oberbayern strampeln. In sechs Etappen werden bei dem - laut Veranstalter - "größten Freizeitsport-Ereignis Bayerns" insgesamt mehr als 400 Kilometer im Sattel zurückgelegt.

Der Startschuss für die 27. BR-Radltour fällt im oberfränkischen Marktredwitz, das erste Tagesziel liegt bereits in der Oberpfalz - die Kreisstadt Neustadt/WN. Am zweiten Tag wird der Pedal-Tross zunächst der A93 Richtung Norden folgen, ehe ein Schwenk nach Osten erfolgt und wahrscheinlich am späten Nachmittag die Pfalzgrafenstadt Neunburg vorm Wald als Zielort der zweiten Etappe erreicht wird.

Damit Neunburg in den exklusiven Kreis der Tour-Städte aufgenommen werden konnte, hatte die Stadtverwaltung bereits seit mehreren Wochen Gespräche mit den Organisatoren des Bayerischen Rundfunks geführt. Nur ein kleiner Personenkreis war in das Vorhaben eingeweiht, bis zur endgültigen Streckenbekanntgabe sollte das "Unternehmen BR-Radltour für Neunburg" so geheim als möglich bleiben.

Dafür durfte sich der Bürgermeister am Samstag umso mehr freuen: "BR-Radltour 2016!! Neunburg vorm Wald ist als Station dabei!!!!
Wir Neunburger freuen uns auf alle Radler und Gäste!! Super, freue mich sehr!", schrieb er am späten Abend im sozialen Netzwerk Facebook und postete dazu gleich ein Video mit dem Streckenverlauf.

Schon jetzt ist klar, dass die Ankunft der BR-Radltour ein Großereignis für das Schwarzachtal werden wird. Schließlich gehört es zur Tradition dieser Veranstaltung, dass zum krönenden Abschluss eines jeden Tourtages am jeweiligen Etappenort ein hochkarätiges Open-Air-Konzert stattfindet. Teilnehmer und Besucher dürfen bei freiem Eintritt kräftig Party machen. Über weitere Details wird der Bayerische Rundfunk laut seiner Homepage ab Mitte April informieren.

Nach Neunburg fahren die Teilnehmer am 2. August weiter über Roding und Cham und werden später das nächste Etappenziel Viechtach (Niederbayern) erreichen. Nächstes Zwischenziel ist Vilshofen, ehe die 1000 Fahrradfahrer am 5. August am Ziel der BR-Radltour - Burghausen in Oberbayern - ankommen werden.

Die BR-Radltour macht nicht zum ersten Mal Station im Schwarzachtal: Im Jahr 2003, auf der Schlussetappe der 14. Rundfahrt, legten 1300 Teilnehmer am 1. August in Neunburg ihre Mittagspause ein, ehe sie zum Ziel nach Schwandorf weiterfuhren. Unter den zahlreichen Teilnehmern, die am Stadthallenplatz neue Kräfte tankten, konnte Bürgermeister Wolfgang Bayerl damals auch Evi Sachenbacher, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Ski-Langlauf, begrüßen. Auch die aus der Region stammende Schwester Theodolinde Mehltretter, damals noch Geschäftsführerin der Adelholzener Mineralbrunnen, radelte mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.