Feuerwehr Seebarn wieder mit kompletter Führung
Johann Fischer übernimmt den Vorsitz

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl (von rechts) gratulierte den beiden neugewählten Vorsitzenden Johann Fischer und Dennis Gruber sowie Schriftführer Werner Höpfl zur Wahl. Bild: pko
Freizeit
Neunburg vorm Wald
08.01.2016
89
0

Als kommissarischer Vorsitzender der Feuerwehr Seebarn hat sich Johann Fischer im vergangenen Jahr hervorragend bewährt. Jetzt darf er das Spitzenamt auch offiziell ausführen.

Neunburg-Seebarn. Bei der Jahresversammlung am Mittwoch erhielt Johann Fischer das einstimmige Vertrauen von 45 Mitgliedern ausgesprochen und wurde damit offiziell zum Vorsitzenden gewählt. Auf den Posten des Stellvertreters folgte ihm der 22-jährige Dennis Gruber nach.

Neue Heizung eingebaut


"Es hat geklappt", eröffnete Johann Fischer seinen Rechenschaftsbericht. Das "kommissarische Jahr" sei ohne weitere Wahlversammlung verstrichen, da es an Kandidaten für den Vorsitzenden gefehlt habe. Es sei gelungen, die vielen Veranstaltungen, Sitzungen, Geburtstage und Beerdigungen unter einen Hut zu bringen. Erfreulich sei die Einführung eines Stammtisches, jeden dritten Donnerstag im Monat, zu dem sich regelmäßig eine schöne Runde zusammenfinde. Ganz reibungslos sei unter seiner Leitung eine neue Heizung im Feuerwehrhaus eingebaut worden. Fischer schätzte die Unterstützung von allen Seiten und übernahm wegen der "tatkräftigen Mannschaft", die hinter ihm stehe, den Vorsitz für die nächsten sechs Jahre. Atemschutzwart Christian Greiner unterstützte mit seinen 13 einsatzfähigen Atemschutzträgern die Wehr bei sämtlichen Einsätzen. Er organisierte Übungen speziell für diese Sparte und absolvierte zwei Mal mit acht Mann die Atemschutzstrecke in Schwarzenfeld. Die Zusammenarbeit mit der Stützpunktfeuerwehr Neunburg sei hervorragend verlaufen. Greiner möchte den Seebarner Feuerwehrnachwuchs früh an den Atemschutz heranführen. Zurzeit betreut Peter Meier zusammen mit Matthias Rösch 13 Jugendliche und besichtigte mit ihnen bereits die Atemschutzstrecke in Schwarzenfeld, was ein aufregendes Erlebnis für die jungen Floriansjünger gewesen sei.

Neben einigen Freizeitunternehmungen blieb die Ausbildung nicht zurück. Jeden Mittwoch fanden insgesamt 49 technische Ausbildungen statt und mit fünf Ausflügen kamen 110 Stunden Jugendarbeit zusammen. Meier und Rösch fuhren mit ihrer Gruppe auch zum Kreisentscheid des Bundeswettkampfs und qualifizierten sich für den Bezirksentscheid. Neun Teilnehmer legten die Jugendflamme Stufe 2 ab und elf schafften den Wissenstest.

"Hut ab vor dieser Jugendarbeit", sagte Ferdinand Duscher. Der Kreisbrandmeister war stolz auf die Seebarner Wehr, auf die er sich stets verlassen könne. "Margit Reichl ist Gold wert", dankte er der Zweiten Bürgermeisterin für ihren Einsatz für die Feuerwehren im Stadtrat. Diese schlug vor, dass nächstes Jahr Bürgermeister Martin Birner einmal selbst zu ihrer Heimatwehr auf die Jahresversammlung kommen solle, damit er höre, wie toll die Arbeit hier erledigt werde.

Schriftführer macht weiter


Reichl leitete die geheime Wahl des Vorsitzenden und stellte 45 Ja-Stimmen für Dennis Gruber als zweiten Vorsitzenden fest. Schriftführer Werner Höpfl wurde mit der vollen Stimmenzahl als Schriftführer bestätigt. Er wollte zwar nach 18 Jahren seinen Posten abgeben, machte aber dann doch weiter. Diskutiert wurde über die geringe Beteiligung bei Beerdigungen und kirchlichen Festen, die das Vorstandsteam nicht mehr alleine stemmen könne. Der Appell richtete sich an alle Mitglieder in Uniform, beim Verein mitzugehen und genügend Fahnenträger zu stellen. Die Versammlung hat beschlossen, kurzärmelige Hemden für die Festzüge anzuschaffen. Über den Rückblick von Kommandant Georg Gruber folgt ein weiterer Bericht.

Neuwahlen1. Vorsitzender: Johann Fischer; 2. Vorsitzender: Dennis Gruber; Schriftführer: Werner Höpfl; Zeitraum: für sechs Jahre. (pko)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (966)Feuerwehr Seebarn (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.