Über 11000 Kugeln rollten bei der 42. Kegel-Stadtmeisterschaft
Teamgeist und gezielte Schübe

Abteilungsleiter Guido Klier (rechts) und Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl (links) zeichneten die besten Mannschaften bei der 42. Kegel-Stadtmeisterschaft aus. Eine Woche lang hatten insgesamt 224 Starter über 11 200 Kugeln rollen lassen. Bild: agr
Freizeit
Neunburg vorm Wald
12.07.2016
34
0

Die Damen der FC-Stockschützen und der "Spießl-Clan" bei den Herren sind die neuen Stadtmeister im Kegeln. Eine Woche lang rollten insgesamt 11 200 Kugeln ihrem Ziel entgegen. Etwas Rate-Glück brauchte es, um einen Sonderpreis zu ergattern.

Zum 42. Mal richtete die Kegel-Abteilung des 1. FC Neunburg die Stadtmeisterschaft aus. Teamgeist, Willenskraft und gezielte Schübe waren nötig, um im Klassement ganz vorne zu landen. Insgesamt gingen 56 Teams an den Start, davon 30 Herren-, 20 Damen- und 6 Jugendmannschaften. Die insgesamt 224 Starter schoben 11 200 Kugeln in die Vollen.

Bier für richtige Zahlen


Bei der Preisverleihung blickte stellvertretender Abteilungsleiter Helmut Götz auf eine spannende Stadtmeisterschaft mit vielen überraschenden Ergebnissen zurück. Beim Gewinnspiel war diesmal die Zahlenkombination 25/25 zu erraten. Mit der Glücksfee im Bunde waren dabei der CSU-Ortsverband, das Team "Helden-Pizza" und "Die Grafen", die dafür einen Bier-Preis zu 15, 10 und 5 Litern ergatterten.

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl empfand die Stadtmeisterschaft als tolle Sache, um den Mannschaftssport Kegeln präsentieren zu können. Mit Blick auf die 1000-Jahr-Feier 2017 regte sie an, sich für die 43. Stadtmeisterschaft eine Wettbewerbsvariante mit der Zahl 1000 zu überlegen.

Preise für beste Teams


Nach einem Dank an die Sponsoren nahmen Helmut Götz und Margit Reichl gemeinsam die Auszeichnung der besten Teams vor und überreichten die Preise. In der Mannschaftswertung der Herren siegte der "Spießl-Clan" (786 Leistungspunkte) vor "Die Grafen" (758) und den FC-Stockschützen (750 LP). Weiter folgten die Feuerwehr Neunburg sowie Kolping I und II. In der Damenwertung lagen die FC-Stockschützen (699 LP) vorne, gefolgt von Kolping I (689 LP) und dem Weigl A-Team II (687 LP). Auf den Plätzen landeten FC-Turnen Gruppe Rosi II und I sowie das Weigl A-Team I.

In der Jugendwertung war die Feuerwehr Neunburg I (445 LP) das erfolgreichste Team, vor der Wasserwacht, Feuerwehr Neunburg II, den "flotten Vier", den "Fußballstars" und "Helden-Pizza".

Blick in die EinzelwertungJugend passiv

1. Markus Götz (Homies) 163 Leistungspunkte (LP); 2. Ronny Zimmermann (Feuerwehr Neunburg) 159 LP; 3. Kerstin Käsbauer (Badminton Bodenwöhr) 144 LP.

Damen passiv

1. Maria Frankerl (Spießl Clan) 197 LP; 2. Monika Graf (Die Grafen) 190 LP; 3. Gabi Ebenschwanger (Kolping I) 190 LP.

Damen aktiv

1. Irmgard Zapf (Weigl A-Team II) 197 LP; 2. Roswitha Götz (FC Turnen Rosi) 184 LP; 3. Patrizia Frankerl (Kolping I) 179 LP.

Herren passiv

1. Max Weindler (FC Stockschützen) 220 LP; 2. Norbert Keil (Kolping II) 211 LP; 3. Daniel Spießl (Kolping I) 204 LP.

Herren aktiv

1. Markus Klier (Die Grafen) 220 LP; 2. Alfred Zapf (Weigl A-Team) 218 LP; 3. Tobias Klingl (Homies) 215 LP. (agr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.