Chiemgauer Volkstheater begeistert Fangemeinde
Über den Kirchturm aus der Ehekrise

Der Wirt (Markus Neumaier, rechts) und Bäckergeselle Rudi (Flo Bauer) wundern sich, dass der geschäftstüchtige Berliner Jörg Knuppe (Harald Helfrich) so mit Geld um sich wirft. Bild: pko
Kultur
Neunburg vorm Wald
26.01.2016
100
0

Das Chiemgauer Volkstheater machte bereits zum dritten Mal Station in der Schwarzachtalhalle. Eine große Fangemeinde des bayerischen Volkstheaters, das regelmäßig im Fernsehen auftritt, lachte herzlich bei dem Stück "Nordlicht über Bollerbach".

Wegen chronischen Gästemangels stehen der Wirt (Markus Neumaier) und seine Frau (Kristina Helfrich) vor der Schließung ihres Gasthofes "Zum blauen Krug". Als der geschäftstüchtige Berliner Jörg Knuppe (Harald Helfrich) auftaucht und nur so mit Geld um sich wirft, dauert es nicht lange und die Dorfratschn Thilde (Mona Freiberg) verdächtigt ihn, eine Bank überfallen zu haben. Diese Aufregung lenkt sie sogar kurzzeitig von ihren Flirt-Attacken auf den Mesner Benedikt ab. Dieser wird von Egon Biscan in bekannt humorvoller Manier dargestellt.

Die Komödie in drei Akten von Ulla Kling gipfelt in der Flucht Knuppes vor seiner Gattin (Christine Stichler) auf den Kirchturm. Das Nordlicht lässt sich aber von seinem "Schätzken" wieder auf den Boden Bollerbachs zurückholen und schließlich finden die beiden einen gemeinsamen Weg aus ihrer Ehekrise. Auch für Bäckergeselle Rudi (Flo Bauer) erfüllt sich der Traum vom eigenen Motorrad am Ende doch noch.

Nach dem Abschlussapplaus der begeisterten Zuschauer signalisierte die Prinzipalin Mona Freiberg, vielleicht im nächsten Jahr wieder Station in Neunburg vorm Wald zu machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.