Theatergruppe Penting präsentiert "So viel Krach in einer Nacht"
Wellness-Wochenende mit Folgen

Für die gesundheitsbewussten Damen (von links) Rosemarie (Corinna Maier), Agnes (Sonja Hauser) und Martha (Manuela Zinnbauer) gibt es ein böses Erwachen bei ihren stark verwöhnten Herren. Bilder: agr (2)
Kultur
Neunburg vorm Wald
09.01.2016
109
0

"So viel Krach in einer Nacht": Der auf alternativ getrimmte Gauner Joschi (Matthias Meier) predigt einen gesunden Lebenswandel und wickelt die prominenten Damen des Dorfes mit seinen Tipps und den unsauberen Abzock-Angeboten regelrecht ein. Schließlich nimmt er sie auf ein zweifelhaftes Wellness-Wochenende mit.

Neunburg-Penting. Um es vorwegzunehmen: äußerst engagierte Darsteller mit komödiantischem Talent, bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Einzelszenen mit herrlichen Gags und die passende Musik machen den bäuerlichen Schwank der Theatergruppe Penting zu einem besonderen Erlebnis.

Am einem Sonntagmorgen läuft im Gasthaus "Zur goldenen Gans" alles seinen gewohnten Gang. Opa Alfons (Peter Nißl) sitzt wie immer in seinem Schaukelstuhl und lässt sich von Magd Vroni (Sabrina Seebauer) seine Fußnägel schneiden. Nach und nach gesellen sich sein Sohn Gustl (Michael Lenz), der Wirt der "Goldenen Gans", der Schmotz-Sepp (Josef Promberger), der Mesner Peter (Alexander Scheuerer) und Pius, der Viehhändler (Johann Drexler) dazu. Natürlich wird gekartelt und gehörig getrunken.

Doch der seit langem einzige Übernachtungsgast, der Vertreter Joschi (Matthias Meier), bringt den Laden ordentlich durcheinander. Gustls Ehefrau Agnes (Sonja Hauser) und ihre Freundinnen Rosmarie (Corinna Maier), die Vorsitzende der Turnerfrauen, und die Kirchenorganistin Martha (Manuela Zinnbauer) sind ganz angetan von Herrn Joschis gesundheitsbewusster Lebensweise. Müsli mit geriebenem Apfel und gequetschter Banane steht ab sofort auf der Speisekarte.

Und als die Damen dann noch auf eine Gesundheitswoche fahren, planen die Männer, mal wieder einen drauf zu machen. Dass sich der Ausflug für Frauen und Männer schließlich als teure Panne erweist, ist bald erkennbar. Was Lilly (Sabrina Jakob) aus der "Bar Vanilly" mit der ganzen Sache zu tun hat und wie es mit Vroni und ihrem Martin (Herbert Nißl) weitergeht, kann man im Pfarrheim St. Nikolaus erfahren und erleben. Laut Auskunft von Sonja Hauser sind die Vorstellungen allerdings schon alle ausverkauft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Laienspiel (5)Theatergruppe Penting (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.