Bei Klärschlamm-Entsorgung zählt auch Kostenfaktor - Mehrheit für Zweckverband
Dünger oder Schadstoff-Bombe

Lokales
Neunburg vorm Wald
06.08.2015
0
0
Den Klärschlamm wären die meisten Stadträte gerne los, aber wirtschaftlich soll die Entsorgung sein. Unter dieser Voraussetzung wollte sich das Gremium auch mit einer interkommunalen Klärschlammentsorgung anfreunden.

Ein "Zweckverband thermische Klärschlammverwertung Schwandorf" hat sich als Lösung für die wohl nur begrenzt in der Landwirtschaft mögliche Entsorgung angeboten. Ein Mitglied ist der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf: Er stellt das für die Trocknungsanlage erforderliche Gelände bereit, ebenso die Infrastruktur und das Personal sowie - gegen Kostenerstattung - auch die Geschäftsleitung. Zur Gründung ist nun ein formeller Beitritt der künftigen Mitglieder erforderlich - unter Anerkennung der Verbandssatzung.

Doch eben diese Verbandssatzung wollte bei der Stadtratssitzung am Donnerstag SPD-Fraktionssprecherin Margot Weber nicht automatisch akzeptieren. Die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit für den Austritt aus dem Verband behagte ihr gar nicht. "Wir sollten das genau hinterfragen", forderte sie. Die Kosten hatte dagegen Walter Drexler (Freie Wähler) im Blick. "Wir nehmen viel Geld und Energie in die Hand, um guten Dünger zu verbrennen", warnte er. Die landwirtschaftliche Verwertung sei kostengünstiger, und bezüglich der Schadstoffe könne man ja verträgliche Grenzwerte festlegen.

Auch Anton Scherr bedauerte den Verzicht auf "wertvolle Stickstoffe", durch die man Mineraldünger sparen und zum Klimaschutz beitragen könne, insbesondere angesichts endlicher Ressourcen. Allerdings bedachte er dabei auch die Schadstoffe. Drexler war schließlich der einzige, der den Beitritt zu dem geplanten Zweckverband ablehnte. Die große Mehrheit sprach sich dafür aus. Bürgermeister Martin Birner erhielt allerdings den Auftrag, bei der künftigen Satzung noch ein Wörtchen mitzureden und die Austrittsbedingungen neu zu definieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.