Beifall für "Songs an einem Winterabend" - Kunstverein verlängert Kneipentour
"Insellieder" und WAA-Zeiten

Die Gitarristen (von links) Cyrus Saleki, Jürgen Zach und Christian Schmid bekamen in der Jakobsbrauerei viel Beifall. Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
09.03.2015
6
0
Der Kunstverein setzt seine Tour durch die Alt- und Vorstadtkneipen fort. Unter dem Motto "Songs an einem Winterabend" unterhielten in der Jakobsbrauerei die Gitarristen Christian Schmid, Cyrus Saleki und Jürgen Zach ihr Publikum mit Songs des Liedermachers Klaus Hoffmann und mit Zachs Eigenkompositionen.

Nach dem Eingangslied "Wenn du liebst" von Klaus Hoffmann erinnerte Zach in seiner Moderation an die erste Begegnung mit dem Chansonnier und dessen 2002 erschienene CD "Insellieder". Balladen daraus standen auf dem Programm dieses musikalischen Winterabends.

Autobiografisch gefärbt waren die Zach-Lieder aus Zeiten des WAA-Widerstands vor 30 Jahren und Songtexte, inspiriert von Episoden aus seinem Studentenleben. "Nachts im Wold" ist die Vertonung eines Gedichtes von Friedrich Brandl. Der aus Amberg stammende Heimatschriftsteller wird am 21. August die Ausstellung "Steine" beim Neunburger Altstadtfest mit einer musikalischen Lesung eröffnen. Den Schlussakkord setzte mit der "Mondnacht" eine weitere Zach-Komposition. Langanhaltender Applaus dankte den drei Protagonisten für diese niveauvollen Darbietungen.

Am 18. Mai wird es beim Kunstverein wieder einen Blauen Montag mit Musik geben. Dann gastiert der stellvertretende Bezirksheimatpfleger Hans Wax im Gasthaus Sporrer mit einem sehr originellen Thema "Vom Zwiefachen zum Flamenco".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.