Bier, Brezen und Partymusik

Eine Verfolgungsjagd per Autoscooter macht immer Spaß und ist deshalb auch in Neunburg für viele Gäste ein "Muss". Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
13.09.2015
6
0

Spätsommerliches Festwetter, mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen, beflügelte die dritte Neunburger Wies'n im Stadtpark. Mit der Band "D' Urwaidler" herrschte ausgelassene Volksfeststimmung im Zelt.

Mit einem kurzen Standkonzert der Gruppe Dingl Dangl & Friends - die Stadtkapelle war kurzfristig verhindert - wurde die Neunburger Wies'n am Freitag eröffnet. Der musikalische Einzug der beiden Bürgermeister, zusammen mit dem Wies'n-Team und den Besuchern, endete an der "Anzapfstelle" des Festbieres.

Nur ein Schlag

Mit nur einem Schlag und einem "Sicherheitsschlag" zapfte Bürgermeister Martin Birner gekonnt das erste Fass an. Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl benötigte dagegen fünf Schläge sowie einige "Sicherheitsschläge", bis sich der Zapfhahn ins Fass gebohrt hatte. Danach füllte das "flüssige Gold" die Masskrüge und Brauereibesitzer Marcus Jacob, Festwirt Daniel Feuerer, die Küchenbetreiber Désirée und Max Grüneis, die Schaustellerfamilie Nübler und mehrere Stadträte stießen auf einen guten Verlauf der Wies'n an.

Funke springt über

Danach ging es nahtlos weiter mit dem "Tag der Betriebe", bei dem zahlreiche Firmen vertreten waren. Die Musik lieferte die Partyband "Dingl Dangl & Friends". Beim abendlichen Volksfestrummel standen die Fahrgeschäfte (Karussell, Autoscooter, Schiffschaukel) im Fokus. Aber auch Leckeres für den Gaumen war vorbereitet. Am Samstagabend hatte Festwirt Daniel Feuerer ein glückliches Händchen mit der Verpflichtung von "D'Urwaidler", denn die vier Musiker Andreas, Alex, Robb und Mathias präsentierten die vielseitigen Facetten der Tanzmusik, sei es instrumental oder gesanglich.

Dabei wurde geflogen wie ein Flieger und man war plötzlich stark wie ein Tiger. Schnell sprang der Funke der vier Musiker aus den Landkreisen Cham und Schwandorf auf das Publikum über. Mehr als die Hälfte der Zeltbesucher verwandelten sich in schreiende, klatschende und auf den Bierbänken tanzende und schwappende Fans. Der Sonntag stand im Zeichen eines "Gstanzltreffens" (Bericht folgt). Heute warten beim Familien- und Kindernachmittag von 14 bis 18 Uhr stark ermäßigte Preise an allen Fahrgeschäften. Bei der Riesen-Wies'n-Party stehen am Abend "D'Quertreiber" auf der Bühne.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.