Bitte umtaufen: Pfalzgraf kein Werbeträger

Lokales
Neunburg vorm Wald
22.05.2015
1
0
Als "unpassend" für das Fachmarkt-Konglomerat empfand der Verein "Die Selbständigen" in seiner Stellungnahme zum Bebauungsplan den Namen "Pfalzgrafencenter". Einige Stadträte äußerten sich ebenfalls in dieser Richtung: Marianne Deml (CSU) forderte "mehr Respekt vor der Geschichte Neunburgs", Fraktionskollege Dr. Christoph von Wenz sah sogar "eine Beleidigung des historischen Erbes". Auch CSU-Rat Dr. Richard Wagner redete einer anderen Namensgebung das Wort. Heimatpfleger Theo Männer hatte den Titel als "Hohn" empfunden.

Bürgermeister Martin Birner meldete sich am Freitagvormittag in der NT-Redaktion und kündigte nach einem Telefongespräch mit dem Investor an, dass sich Michael Winderl wegen des umstrittenen Namens "etwas einfallen lassen" wolle. Ins Spiel gebracht worden sei dabei auch eine Bürgerabstimmung über mögliche Namensalternativen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.