"Brennen" für Jugendflamme

Lokales
Neunburg vorm Wald
06.12.2014
0
0
Ihren Projektnachmittag absolvierten zwölf Ganztagsschüler der Mittelschule bei der Stützpunktwehr. Unter der Leitung von Kommandant Bernhard Käsbauer legten die Sechst- und Siebtklässler das Abzeichen "Jugendflamme" ab. Nun kennen sie sich mit Hydrant, Schläuchen und Knotenkunde aus und wissen, wie man einen Notruf absetzt. Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher betonte, dass Feuerwehrdienst "echte Kameradschaftsarbeit" sei und hoffte, dass die Jugendlichen weiter bei der Feuerwehr bleiben. Bürgermeister Martin Birner, Lehrer Christian Schießl und Rektorin Irene Träxler sprachen dem Projekt ihre Anerkennung aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.