Buchartisten voller Lesefreude

Die Teilnehmer stellten verschiedene Bücher vor. Bild: hfz
Lokales
Neunburg vorm Wald
26.01.2015
7
0

Abenteuer beim Klassenausflug und Episoden über Monstertrucks: Die Buchartisten der Gregor-von-Scherr-Realschule entführten in spannende Welten.

Unter dem Motto "Buchartisten" stand der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Bereits seit 1959 fördert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels die Basiskompetenz des Lesens mit diesem Wettbewerb. An der Realschule stellten sich der Herausforderung sechs Schüler, die sich zu Beginn der Jury vorstellten, ehe sie einige Informationen zu ihrem Lieblingsbuch preisgaben. Es waren Titel wie "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini, "Die Legende der Wächter" von Kathryn Lasky, Geschichten über Monstertrucks oder einen Klassenausflug im Wald.

Mariella Karl, Daniel van Brakel (beide 6a), Theresa Dirscherl, Sven Käsbauer (beide 6b), Barbara Köppl und Selina Neubauer (beide 6c) hatten sich auf den Wettbewerb gut vorbereitet. Aus jedem von ihnen spürte man die Freude am Lesen heraussprudeln. Die Jury, der auch Schulleiterin Diana Schmidberger und Konrektor Bernd Bischoff angehörten, entschied über den Sieger. Unterstützt wurde das Komitee noch von der Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs im Jahr 2012/13, Marina Kalb. Nachdem ihr die Situation bekannt war, konnte sie den Teilnehmern ein paar nützliche Tipps geben.

In die Bewertung flossen Lesetechnik, Textinterpretation sowie die Eignung der Textauswahl ein. Später war noch ein Fremdtext zu lesen. Als Schulsieger setzte sich schließlich Theresa Dirscherl durch, sie darf die Schule im Februar beim Kreisentscheid vertreten. Schulleiterin Diana Schmidberger überreichte die Siegerurkunden an die Teilnehmer und lobte: "Ihr habt gezeigt, wie viel Spaß lesen machen kann und wie viel Leben in einem Buch steckt." Die beiden zweiten Plätze gingen an Mariella Karl und Daniel van Brakel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.