Diskussionsabend zur Belebung des alten Stadtkerns
Impulse gesucht: "Altstadt ist uns nicht wurscht"

Lokales
Neunburg vorm Wald
15.10.2014
0
0
Die Situation ist bekannt: Leerstehende Gebäude und Geschäfte, Anwesen mit "Sanierungsstau", und Investoren, die ihr Geld lieber woanders einsetzen. Als "nicht unbedingt einladend" hätten jüngst Urlaubsgäste gegenüber dem Bürgermeister die Atmosphäre im historischen Ortskern beschrieben. Um neue Wege für die künftige Entwicklung auszuloten, lädt die Stadtverwaltung am Montag, 19 Uhr, zum offenen Gespräch unter dem Motto "Unsere Altstadt braucht dringend Hilfe" ein.

Bei einem Pressegespräch im Rathaus betonte Birner, dass es nach wie vor der Wille des Stadtrats sei, für eine Belebung in der Altstadt zu sorgen - "diese Sache nehmen wir weiterhin ernst". So führe die Stadtverwaltung aktuell intensive Gespräche für die Nachnutzung des ehemaligen Kinos. "Die Alstadt ist uns nicht wurscht", erklärte der Bürgermeister mit Nachdruck.

Doch für ein "angenehmes Altstadt-Gefühl" sei nicht alleine die Stadt verantwortlich. Auch Geschäftsleute, Hauseigentümer und Vermieter müssten bereit für Veränderungen sein. Der Bürgermeister appellierte unter anderem dazu, Leerstände zu dekorieren und übergangsweise ansehnlich herzurichten. Finanzielle Unterstützung bei Außenrenovierungen gebe die Stadt mit ihrem Fassadenprogramm.

"Das Thema Altstadtbelebung soll nicht einschlafen", wünschte sich der Bürgermeister im Vorfeld des Diskussionsabends. Er signalisierte, für alle Ideen offen sein zu wollen, hoffte aber auch auf konkrete Projekte seitens der Eigentümer. Die Moderation wird Bettina Barnet vom Büro Urbanwerk (München) übernehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.