Edeka öffnet zum letzten Mal

Die Lichter gehen aus, das Piepen der Barcode-Scanner verstummt: Nach 30 Jahren gibt die Edeka-Gruppe ihren Lebensmittelmarkt an der Amberger Straße auf. Heute ist die letzte Gelegenheit zum Einkauf. Bild: Bugl
Lokales
Neunburg vorm Wald
18.04.2015
19
0
Zäsur im Einzelhandel: Der Edeka-Markt an der Amberger Straße öffnet heute zum letzten Mal seine Türen. Aus wirtschaftlichen Gründen wird die Filiale nach 30 Jahren geschlossen.

Das Aus bestätigte Edeka-Pressesprecher Alexander Hippach gegenüber dem NT. Er gab keine spezifischen Gründe für die Entscheidung an, vielmehr "überprüft Edeka das Verkaufsstellennetz regelmäßig auf Optimierungspotenzial". Die Schließung hänge aber mit dem veränderten Einkaufsverhalten zusammen. Allen Mitarbeitern sei eine Übernahme in Edeka-Märkte in der unmittelbaren Nähe angeboten worden. Die bisherige Lotto-Annahmestelle wird nach NT-Informationen nur wenige Meter weiter ins Schreibwarengeschäft "Paperpoint" umziehen.

Der zur Edeka-Gruppe gehörende Einkaufsmarkt war 1985 eröffnet worden und hatte unter verschiedenen Namen wie "Super 2000" und "Neukauf" firmiert. Über eine Nachnutzung konnte der Firmensprecher keine Angaben machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.