Eindrucksvolles Adventssingen in der Stadtpfarrkirche - Besucher spenden über 400 Euro für ...
"Immer, wenn es Weihnacht wird"

Ein Streichquartett begleitete die musikalischen Darbietungen beim Adventssingen in der Pfarrkirche. Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
19.12.2014
0
0
Es war eine besondere Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest: Beim Adventssingen "Auf, auf, ihr Hirten . . ." erklangen in der Stadtpfarrkirche überlieferte Volksweisen.

Instrumental eingeläutet wurde das Adventssingen von der Empore der Pfarrkirche, als das Klarinettenquintett das Stück "Bairische Adventsmusik" zu Gehör brachte. Als Sprecher wünschte Pfarrer Stefan Wagner den Zuhörern ein offenes Ohr, um das einstündige Konzert zur Weihnachtszeit in Harmonie zu erleben. Er wies auf die bevorstehende Ankunft von Gottes Sohn hin, die Trost im Alltag spenden soll. Außerdem brachte Pfarrer Wagner den Wunsch nach Frieden in der Welt zum Ausdruck. Danach wurden die Instrumente angesetzt, die Stimmen erhoben. Im Altarraum intonierten 70 Sänger und Musiker des Kirchenchors Sankt Josef, der Chorgemeinschaft Cham, des Kinder- und Jugendchors Sankt Josef und das Streichensemble die adventliche Weise "Immer wenn es Weihnacht wird". Die Gesamtleitung oblag Sonja Steinkirchner. Nachdem der letzte Takt des Hirtenliedes "Auf, auf, ihr Hirten in dem Feld" verklungen war, zeigten 19 Mitwirkende aus den Reihen des Kinder-und Jugendchors ein Krippenspiel.

Der Schlusspunkt des gefühlvollen Adventssingens war der gemeinsame Andachtsjodler. Nach dem Schlussapplaus folgte eine Zugabe, und danach hatten sich nicht nur die Herzen, sondern auch die Geldbörsen geöffnet: Nach dem Konzert kamen 426,45 Euro Spende für die neue Kirchenorgel zusammen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.