Erstmals legen Realschüler Abschlussprüfung in Werken ab - Bei Job-Suche profitiert
Talentgruppe vor Zieleinlauf

Bei der praktischen Abschlussprüfung mussten die Schüler der Talentgruppe Werken einen Gewürzständer aus Plexiglas herstellen. Damit erreicht der erste Werken-Abschlussjahrgang der Scherr-Realschule demnächst das Zielband. Bild: hfz
Lokales
Neunburg vorm Wald
13.06.2015
7
0
Seit mittlerweile vier Jahren hat sich an der Gregor-von-Scherr-Realschule eine Talentgruppe Werken etabliert. Nun brachten die Schüler ihre Abschlussprüfungen hinter sich.

In der Talentgruppe wird begabten Schülern die Möglichkeit geboten, das Fach Werken als zusätzliches fünftes Prüfungsfach zu belegen. Dabei spielt keine Rolle, welcher Wahlpflichtfächergruppe sie angehören. Jetzt absolvierte der erste Werken-Abschlussjahrgang an der Scherr-Schule den praktischen Teil der Prüfungen. Die zehn Absolventen fertigten einen Gewürzständer aus Plexiglas mittels thermischer Verformung und Klebung.

Verschiedene Kriterien wie die einfache Entnahme des Salz- oder Pfefferstreuers, der stabile Stand oder die ansprechende Form des Werkstücks, wurden genauso bei der Benotung berücksichtigt, wie der fachgerechte Umgang mit Material und Werkzeug. Auch sicherheitstechnische Aspekte spielten eine Rolle. Die Schüler konnten durchwegs gute Ergebnisse vorweisen. Ende Juni erwartet sie noch der theoretische Teil der Prüfung, der zentral vom Kultusministerium gestellt wird.

Nach dem Abschluss der Mittleren Reife werden 60 Prozent der Talentgruppenschüler ihre Ausbildung in technischen Ausbildungsbetrieben beginnen. Der Rest besucht die Fachoberschule oder hat die kaufmännische Schiene gewählt. Fakt ist jedoch, dass sich für die Schüler der Mehraufwand eines zusätzlichen praktischen Abschlussprüfungsfachs gelohnt hat, stellt die Schule in einer Pressemitteilung fest: Viele Betriebe hätten dies bei der Personalentscheidung positiv berücksichtigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.