Faschingszug ein Traum

Die Feierlichkeiten im Pfarr- und Jugendheim gingen bis in die Nacht. Die "Feier-A-Band", die ausnahmslos aus Seebarnern besteht, heizte den Maschkerern so richtig ein. Bild: zth
Lokales
Neunburg vorm Wald
17.02.2015
6
0

Besser hätte der Faschingssonntag nicht ablaufen können: Hervorragende Stimmung, Kreativität bei den Wägen und ein traumhaftes Wetter. Das ist das Fazit zum Faschingszug. Die knapp 8000 Zuschauer waren begeistert.

"Nirgendwo anders sind so viele fantasiereiche Gespanne zu sehen wie in Seebarn. Schade, dass es hier nur alle fünf Jahre einen Faschingszug gibt", so eine Besucher. Mit 54 Gruppen - davon 40 Wägen - wurde Seebarn die Faschingshauptstadt in der Region.

Dies macht die Präsidenten des Faschingskomitees, Johann Schießl und Johann Gruber, sichtlich stolz: "Für ein Dorf, das gerade einmal 200 Einwohner hat, ist solch ein Event einzigartig. An diesen Tag werden wir alle noch lange zurückdenken!" Ebenso wichtig war für das Komitee, das niemand zu Schaden gekommen ist. Im Anschluss an den Faschingszug feierten über 1 000 Maschkerer ausgelassen auf dem Dorfplatz weiter, ehe es nach dem Feuerwerk ins Pfarr- und Jugendheim weiterging.

Dort erreichte die Stimmung den Siedepunkt, denn die "Feier-A-Band", deren Mitglieder alle mit Seebarn verbunden sind, legte sich mächtig ins Zeug. So ging die Party noch lange bis in die Nacht hinein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.