"Freunde der Musik" bereichern den Kunstherbst
Böhmische Geigen und gemütliche Atmosphäre

Die jungen, aber schon international profilierten Künstlerinnen Marketa Janouskova (Geige) und Andrea Vavrusova (Klavier) treten am 18. Oktober im Neunburger Schlosssaal auf. Bilder: Veranstalter
Lokales
Neunburg vorm Wald
04.10.2014
1
0
Die "Neunburger Freunde der Musik", der Förderverein der Städtischen Musikschule, sorgt im aktuell laufenden Kunstherbst für eigene Glanzlichter. Die Freude schöner Klänge dürfen sich zunächst auf einen Weinabend und danach auf eine hochkarätige Konzertveranstaltung freuen.

Am Samstag, 11. Oktober, lädt der Förderverein die gesamte Bevölkerung ab 19 Uhr zu einem musikalischen Weinabend in den Schlosssaal der einstigen pfalzgräflichen Residenz ein. Im stilvollen Ambiente können es sich die Besucher bei kulinarischen Köstlichkeiten, garniert mit abwechslungsreicher, bodenständiger musikalischer Gestaltung, gemütlich machen.

Es spielen und singen verschiedene Ensembles: die Kaffeehausmusik, der Gesangverein Neunburg, "d'Neunburger Stubenmusi'", "d'G"sangverein Musi'" sowie Gruppen der Städtischen Musikschule. Schon eine Woche später folgt der nächste Höhepunkt: Am Samstag, 18. Oktober, erklingen um 20 Uhr im Schlosssaal böhmische Geigenklängen, wenn ein "Konzertabend zum Jahr der tschechischen Musik" auf dem Plan steht. Dabei werden die jungen, aber schon international profilierten jungen Künstlerinnen Marketa Janouskova (Geige) und Andrea Vavrusova (Klavier) das Publikum mit ihrem hervorragenden Können aber auch mit ihrem natürlichen Charme verzaubern.

Die Besucher bekommen unter anderem Werke bekannter tschechischer Komponisten wie L. Janacek, A. Dvorak, Kl. Slavicky & J. Palenicek zu hören. Der Veranstalter verspricht einen "hochkarätigen und unvergesslichen Konzertabend". Der Eintritt beträgt 15 Euro, Restkarten sind bei der Städtischen Musikschule, Telefon 09672/2456, erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.