Gebündelt an die Fördertöpfe

Auch bei einem Ausbau des Radwegenetzes in den Gemeinden würde die Kooperation bei einer "Integrierten Ländlichen Entwicklung" Vorteile mit sich bringen. Bild: Mardanow
Lokales
Neunburg vorm Wald
27.07.2015
3
0

Das Mitmachen kostet 4000 bis 6000 Euro, als Lohn winken Fördermittel in Höhe von 75 Prozent. Unter diesen Bedingungen wollte der Stadtrat mitspielen bei der Gründung einer "Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Murach-Regen".

"Damit ist der Weg zu Fördertöpfen geebnet, wir bekommen automatisch einen höheren Fördersatz und sind schneller im Verfahren", fasste Bürgermeister Martin Birner die Vorteile der neuen Organisation zusammen. "Wird das der Verwaltung nicht zu viel?", hatte Stadtrat Martin Scharf (Freie Wähler) bei den Mitarbeitern angefragt. Die hätten das verneint, berichtete er und konstatierte: "Die Vorteile des Beitritts liegen auf der Hand: Das Geld, das wir da reinstecken, bekommen wir auf alle Fälle raus." Alexander Trinkmann (CSU) sah das genauso.

Wenig Zählbares erwartet

Skeptischer zeigte sich Stadträtin Margot Weber (SPD). "Außerer Spesen ist bisher wenig Erfolg für uns gewesen", zog sie Vergleiche zu ähnlichen Projekten und kritisierte die "Aufleger solcher Programme", die eher Gremien als Kommunen fördern würden. Wieder mal würden Stärken und Schwächen erörtert. "Die Bürger haben die Nase gestrichen voll, weil nichts dabei herauskommt", meinte sie. Dennoch gab sie ihr O.K., "falls die Stadt glaubt, da mitmachen zu müssen".

Kompetenzen bündeln

"Und wie kann man sich das in der Praxis vorstellen?", wollte Stadtrat Anton Scherr (CSU) wissen. Bürgermeister Martin Birner hatte ein Beispiel parat: "Bei Hochwasserschutz und Gewässerunterhalt könnten wir Kernkompetenzen bündeln in einer Person." Auch beim Ausbau von landwirtschaftlichen Wegen oder Radwegen sei die Kooperation sinnvoll, ergänzte Verwaltungsleiter Peter Hartl. Einstimmig votierte der Stadtrat schließlich für die Gründung der geplanten "Integrierten Ländlichen Entwicklung".
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.