Geschichte in Granit gemeißelt
Wissenswertes

Bildhauer Günter Mauermann fertigte die Granitskulptur.
Lokales
Neunburg vorm Wald
12.08.2010
15
0
Am Ostufer des Eixendorfer Sees, direkt an der Staatsstraße Richtung Rötz, steht ein eindrucksvolles Denkmal. In dieser Granitplastik hat Bildhauer Günter Mauermann (Weiden) geschichtliche Begebenheiten und Sagengestalten aus der Region rund um den See verewigt. Neben der Hussitenschlacht von Hiltersried und dem Minnesänger Peter Unverdorben ist auch das "Nachtgoich" dargestellt. Dieser geisterhafte Spuk soll jeweils nachts im Herbst die nahe gelegene Ruine der Schwarzenburg heimsuchen.





Auf neun Pfeilern über den See

Neunburg vorm Wald. (mp) Wer auf der Staatsstraße 2151 über den Eixendorfer See fährt, passiert ein besonderes Bauwerk. Bei der Brücke über die Talsperre handelt es sich um die längste Staatsstraßenbrücke Bayerns. Die 360 Meter lange Konstruktion ruht auf neun Pfeilern.

Alle Folgen "Urlaub daheim" im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/urlaubdaheim
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2010 (10064)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.