Handlungsanleitung für die Bewältigung der künftigen Aufgaben - Anmeldung
"Die zukunftsfeste Kommune"

Lokales
Neunburg vorm Wald
13.04.2015
0
0
In jeder Familie, in jedem Betrieb gibt es - bewusst oder unbewusst - neben dem Tagesgeschäft den grundlegenden Blick in die Zukunft, gibt es die Überlegung, wie mittel- und langfristig die Weichen gestellt werden sollen. Warum soll es in einer Gemeinde, in einem Landkreis anders sein?

Deshalb lädt die Hanns-Seidel-Stiftung am Mittwoch, 15. April, ab 18 Uhr zu einer Auftaktveranstaltung für das Projekt "Die zukunftsfeste Kommune - Projekt 2020 bis 2025" in die Schwarzachtalhalle ein. Dabei soll insbesondere auf die Fragen eingegangen werden, welche sich für Politik und Wirtschaft vor Ort aus der Bevölkerungsentwicklung ergeben und wie frühzeitig darauf reagiert werden soll - reagiert werden muss. Es sollen Antworten auf die Frage gesucht werden, welche Felder der kommunalen Aufgaben in den kommenden Jahren einer besonderen Bündelung der Kräfte bedürfen.

Und es soll auch mit konkreten Projektvorstellungen der Frage nachgegangen werden, wie sich der bürgerschaftliche Prozess des Zusammenlebens in den Kommunen hin zu einer verstärkten Mitwirkung beleben lässt.

Landrat Thomas Ebeling wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. Der ehemalige Regensburger Landrat und frühere Hemauer Bürgermeister und MdL a.D. Herbert Mirbeth wird in seinem Einführungsreferat zum Thema hinführen. Die Bürgermeister Martin Birner (Neunburg) sowie Hans Prechtl (Stulln) werden jeweils aus ihrer Sicht "Stoff" für die Diskussion liefern. Danach sollen in Arbeitsgruppen Überlegungen für das weitere Vorgehen angestellt werden, denn die Veranstaltung soll sich nicht nur in einer Beschreibung der Probleme erschöpfen, sondern vor allem auch die Suche nach konkreten Antworten sein.

Eine Handlungsanleitung für die Bewältigung der Aufgaben in einer "zukunftsfesten Kommune" eben. Die aktiven Kräfte in Politik, Verwaltung in den Verbänden und der Wirtschaft sind hierzu eingeladen.

Anmeldungen sind bei der Hanns-Seidel-Stiftung, Giovanni Sammataro, Telefon 089/1258-299, E-Mail ref0303@hss.de möglich. Im Anschluss an die Veranstaltung kann das Champions-League-Spiel des FC Porto gegen Bayern München verfolgt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.