Hohe Investitionen in Bildung

Lokales
Neunburg vorm Wald
28.04.2015
0
0

Der Schulverband Neunburg legt großen Wert auf die hohe Qualität der Schulausstattung und die bestmögliche Ausbildung der Schüler. Dies geht aus dem Haushalt hervor, der heuer mit 1.037.780 Euro erstmals die Millionen-Grenze übersprungen hat.

Der Schwerpunkt der Investitionen liegt in der weiteren Ausstattung der Fachräume, bei der Erneuerung der EDV-Ausstattung und der Einrichtung einer weiteren Übergangsklasse. Gekrönt wurden die großen Anstrengungen vor allem auch im Bereich der Ganztagesbetreuung (derzeit 80 Schüler in vier Klassen) bereits im November 2014 durch die Inbetriebnahme der neuen Mensa.

Für den Schulverband, bestehend aus der Stadt Neunburg, den Märkten Neukirchen-Balbini und Schwarzhofen sowie den Gemeinden Altendorf, Dieterskirchen und Thanstein, war die Haushaltssitzung am Montagabend eine Premiere: erstmals tagte das Gremium in der neuen Mensa. Schulverbandsvorsitzender Martin Birner war sich mit den Bürgermeisterkollegen und Schulverbandsräten einig, dass für die Bildung an der Mittelschule das Beste gerade gut genug sei und die Investitionen in die berufliche Zukunft gut angelegt seien.

Gutes Miteinander

Dass die Mittelschule topp ausgestattet und hervorragender Unterricht geleistet werde, zeigten auch die vielen Auszeichnungen. Birner dankte der Schulleiterin Irene Träxler und dem gesamten Kollegium für das außerordentliche Engagement. "Unser Dank gilt dem Schulverband für die wohlwollende Unterstützung und die Bereitstellung der besten Ausstattung", gab die Schulleiterin den Dank zurück.

Einstimmig ermächtigte die Schulverbandsversammlung den Vorsitzenden, zwei Darlehen (jährliche Tilgungsleistung 11 600 bzw. 7 400 Euro) aufgrund der derzeit günstigen Zinskonditionen für die Restlaufzeit umzuschulden. Beim Rechnungsergebnis für 2014 konnten dem Vermögenshaushalt insgesamt 69 386 Euro zugeführt werden; das sind 35 486 Euro mehr als veranschlagt. Hauptgrund dafür waren die günstigeren Bewirtschaftungskosten (Strom und Wärme).

"Das Bemühen der Schulleitung und der Verwaltung, kooperativ an einem Strang zu ziehen, ist deutlich zu erkennen", kommentierte Bürgermeister Maximilian Beer als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses die Aufklärung der Prüfungsbeanstandungen zur Jahresrechnung 2013.

Damit war der Weg frei für die Feststellung der Jahresrechnung (905 357 Euro) und die Entlastung des Vorsitzenden. Ohne Diskussionen - der Etat war vom Gremium bereits vorberaten worden - billigte der Schulverband den Gesamtetat für 2015 mit einem Umfang von 1 037 780 Euro; der Verwaltungshaushalt beläuft sich auf 950 080 Euro und der Vermögenshaushalt auf 87 700 Euro.

592 540 Euro Umlage

Damit steigt der Gesamtansatz gegenüber dem Vorjahr um rund 91 000 Euro. Aufgrund der geplanten Investitionen erhöht sich der Vermögenshaushalt von 40 900 Euro im Vorjahr auf heuer 87 700 Euro. Die Schulverbandsumlage beträgt heuer 592 540 Euro und erhöht sich gegenüber dem Vorjahr um 19 350 Euro. Eine Investitionsumlage ist für 2015 nicht eingeplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.