Inventur in den Wäldern

Forstdirektor Wolfhard-Rüdiger Wicht und seine Mitarbeiter Alois Nißl und Fritz Reichert (von rechts) erläuterten den Revierinhabern die Inventurverfahren zur Erstellung des diesjährigen Vegetationsgutachtens. Bild: rid
Lokales
Neunburg vorm Wald
04.03.2015
9
0

Im Revier Meißenberg fiel der Startschuss für die Erstellung des diesjährigen Vegetationsgutachtens in den 18 Hegegemeinschaften des Landkreises. Bis Ende April werden 50 000 Pflanzen auf Wildschäden untersucht.

"Wir setzen auf größtmögliche Transparenz", versicherte Forstdirektor Wolfhard-Rüdiger Wicht den Revierinhabern bei einem Waldspaziergang. Ziel des Verfahrens sei es, die Verbisssituation zu bewerten und daraus Empfehlungen für die Abschussplanung beim Reh- und Rotwild abzuleiten.

Elf Gutachter sind bis Ende April unterwegs und untersuchen an 700 Aufnahmepunkten insgesamt 50 000 Pflanzen nach Verbiss- und Fegeschäden. Wolfhard-Rüdiger Wicht ermunterte die Revierleiter, die Forstleute bei ihren Inventurgängen zu begleiten, um am Ende für das Vegetationsgutachten eine möglichst breite Akzeptanz zu bekommen.

Ende Juli bekommen alle Beteiligten die Ergebnisse der Inventur zugesandt. In einer Stellungnahme können die Revierinhaber dann auf jagdliche oder waldbauliche Besonderheiten in den Hegegemeinschaften oder Jagdrevieren hinweisen, die, wie Forstdirektor Wolfhard-Rüdiger Wicht betonte, "bei der Erstellung des Gutachtens von Bedeutung sein können". Zudem können sich einzelne Jagdreviere auf Antrag forstliche Aussagen über den Waldbestand erstellen lassen.

Die Revierleiter Alois Nißl und Fritz Reichert erläuterten bei der Auftaktveranstaltung am Samstag ihre Vorgehensweise. Die Auswahl der aufzunehmenden Verjüngungsflächen erfolge demnach anhand eines bayernweit einheitlichen Gitternetzrasters. In jeder Hegegemeinschaft würden 30 bis 40 Verjüngungsflächen erfasst und stichprobenartig untersucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.