Junge Union beantragt kostenlosen WLAN-Zugang - Stärkung des Ortszentrums erwartet
In Altstadt zum Nulltarif ins Netz

Wlan
Lokales
Neunburg vorm Wald
04.11.2014
1
0
Einen neuen Ansatz zur Belebung des Ortskerns verfolgt die Junge Union: Künftig soll in der Altstadt der kostenlose Zugang ins Internet möglich sein.

In einem Antrag an den Stadtrat fordert die Junge Union Region Neunburg die Einrichtung eines freien WLAN-Zugangs im Bereich der Altstadt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, erhoffe man sich daraus eine erhöhte Frequenz für die Gewerbetreibenden und damit eine Stärkung des Standorts Altstadt. Erwartet wird, dass sowohl Geschäfte als auch Gastronomiebetriebe daraus einen Nutzen ziehen können. Mit einem für die Stadt "wahrscheinlich kleinen Betrag im Vergleich zu anderen Konzepten", werde sofort ein positiver Effekt eintreten, meint die JU.

"Internetzugang ist im 21. Jahrhundert ein entscheidender Attraktivitätsfaktor", erklärte Geschäftsführer Thomas Albang, der den Antrag gemeinsam mit Stadtrat und JU-Vorsitzendem Alexander Trinkmann unterschrieben hat. So könne gerade in Neunburg die Innenstadt für Jugendliche wieder an Zugkraft gewinnen. Zudem hätte die Pfalzgrafenstadt mit diesem flächendeckenden freien Zugang ein Alleinstellungsmerkmal in der näheren Umgebung.

Aufwind für ihren Vorstoß sieht die JU auch in der angestrebten Ausweitung des Haftungsprivilegs im Telemediengesetz. Damit würden rechtliche Hürden für freies WLAN abgebaut. Davon dürften auch Veranstaltungen im Innenstadtbereich profitieren, erwarten die Antragsteller.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.