KAB-Ortsverband zieht Bilanz - Marianne und Alois Deml sind seit 40 Jahren dabei - Resolution ...
Aktivposten der Pfarrgemeinde

Diözesan-Vertreter Franz Pointl (Mitte), Präses Pater James Philip (Zweiter von rechts) und die Vorstandsmitglieder zeichneten Alois und Marianne Deml (mit Urkunden) für 40 Jahre KAB-Mitgliedschaft aus. Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
05.05.2015
4
0
Aus dem Leben der Pfarrgemeinde ist die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) nicht wegzudenken. Bei der Jahreshauptversammlung stand auch das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP im Blickpunkt.

Im Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr rief Vorstandsmitglied Maria Gradl den erneut großen Zuspruch beim Arbeitnehmergottesdienst mit Fahrzeugsegnung in Erinnerung. Neben einer Stadtführung mit Otto Reimer, dem Sommerfest und einem Spieleabend wurde Wissenswertes und Geselliges im Programm angeboten.

Religiöse Inhalte wurden mit dem Vortrag "Liturgie und Gottesbilder" von Pfarrer Stefan Wagner, sowie mit dem Kreuzweg am Kalvarienberg abgedeckt. Bei der Brillen-Aktion für Uganda hatten die Mitglieder einige hundert Sehhilfen gesammelt. Nach einer Grundreinigung, dem Vermessen und der Aufbereitung wurden die Brillen versandt. In verschiedenen Krankenstationen in Uganda werden sie an Bedürftige weitergegeben. Kassier Bernhard Dommer gab den Mitgliederstand mit 126 Personen an. Im Ausblick kündigte Maria Gradl für 10. Juni den Besuch der "Abendschau" des Bayerischen Fernsehens an. Für die Zukunft soll die Mitgliederwerbung forciert werden. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurden im Anschluss Marianne und Alois Deml ausgezeichnet.

Danach erläuterte Franz Pointl, stellvertretender Diözesenvorsitzender, die erarbeitete KAB-Resolution gegen die Freihandelsabkommen TTIP und TiSA und das Wirtschafts- und Handelsabkommen CETA. Die KAB fordert, auf fairen Handel als Alternative zu setzen. Die Resolution hängt im Schaukasten bei der Stadt- und Pfarrbücherei zur Einsicht aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.