Kemnather Feuerwehr erntet Früchte der Jugendarbeit
Lohnendes Vorbild

Lokales
Neunburg vorm Wald
31.03.2015
0
0
Die Feuerwehr Kemnath bei Fuhrn bekommt einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Kostenpunkt: 35 000 Euro. Nicht zuletzt die vorbildliche Jugendarbeit machte es den Stadträten bei der letzten Sitzung am Donnerstag leicht, ihre Zustimmung zu geben.

Nötig war die Anschaffung, weil das Tragkraftspritzenfahrzeug nur sechs Sitzplätze hat. Bei Atemschutzeinsätzen ist aber eine komplette Gruppe mit neun Personen unerlässlich, informierte Bürgermeister Martin Birner. Auch im Bereich der Jugendarbeit sei das Fahrzeug sehr nützlich. Für den Ankauf könne mit einer Förderung in Höhe von 12 500 Euro gerechnet werden.

Geplant sei zudem eine gemeinsame Beschaffung mit der Feuerwehr Thanstein. Dadurch könne der Preis noch einmal um zehn Prozent reduziert werden. "Die Kemnather Feuerwehr ist eine der aktivsten Wehren mit vorbildlicher Jugendarbeit" argumentierte die Feuerwehrbeauftragte der Stadt, Margit Reichl. Außerdem liege die Staatsstraße gleich nebenan, da sei ein Mehrzweckfahrzeug "Gold wert". Martin Scharf (Freie Wähler) erinnerte daran, dass Penting und Seebarn bereits ein ähnliches Fahrzeug bekommen haben und dabei eine Zuzahlung leisten mussten. Der Bürgermeister versprach, dies zu prüfen.

Untergestellt wird der Kemnather Mannschaftstransportwagen aus Platzgründen aber in Fuhrn. "Wir hoffen, dass mit dieser Neuanschaffung auch die Motivation steigt", merkte Peter Schießl in seiner Rolle als Vorsitzender der Fuhrner Feuerwehr an: "Die Unterstellung übernehmen wir gern, bei der Nutzung können wir uns noch absprechen."
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.