Kolpingball im Pfarrheim führt mit Zauberei und Hexerei in die Märchenwelt
Neunburger Märchen aufgetischt

Lokales
Neunburg vorm Wald
17.02.2015
7
0
Unter den Titel "Märchenwelt" stand der Kolpingball im vollbesetzten Pfarrsaal. Schon beim Eingang bekam jede Frau zum Valentinstag einen sprudelnden Begrüßungstrunk. Nach den ersten Tanzversuchen begrüßte Gaby Reiml vom Leitungsteam der Kolpingsfamilie die Ballgäste aus nah und fern mit den Worten "Beim Fasching geht es immer lustig zu, deshalb wollen wir mit Zauberei und Hexerei die Märchenwelt starten". Sie dankte Klaus Kirschner für das märchenhafte Bühnenbild und den vielen Helfern rund um den Ball.

Danach trafen die Orangenblüten auf die Erdbeeren, die Hexen tanzten mit dem Zauberern und sonstigen Fantasiewesen. Ausgiebig wurde nach den Rhythmen der Band "Die originalen Hüttenstürmer" und von Alleinunterhalter Markus Feldmeier getanzt. Der erfahrene Musiker brachte Schlagermusik, vermischt mit volkstümlichen Weisen und beliebte Stimmungsknaller. Beim aktuellen Neunburg-TV gab es Märchen mit Neunburger Motivbildern zu erraten. Danach wurden Märchen von der Baumfällaktion im Freizeitzentrum, dem seniorengerechten Rathaus und der neuen Burg gezeigt.

Zum Schluss der Powerpointpräsentation flimmerten vegane, glutenfreie, laktosefreie und ganzjährige Erdbeeren aus der Pfalzgrafenstadt über die Leinwand. Gestresste Tänzer konnten das "Hexenhaus" als Ruheoase nutzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.