Letzte Klappe fürs alte Kino

Rund um das alte Kino-Gebäude (im Hintergrund links) toben sich die Bagger aus. Für den geplanten Neubau der Raiffeisenbank muss der Trakt weichen. Bild: Mardanow
Lokales
Neunburg vorm Wald
20.05.2015
21
0

Seit sechs Jahren ist die Leinwand dunkel, jetzt werden die letzten Reste der Lichtspiel-Tradition dem Erdboden gleich gemacht. Auf Hochtouren treibt die Firma Dauerer aus Roding den Abriss des ehemaligen Kinos in der Hauptstraße voran, um dem geplanten Neubau der Raiffeisenbank den Weg zu ebnen.

Das Gebäude war zunächst entkernt worden, mittlerweile sind die Bagger angerollt. "Jetzt geht es an den Kopfbau 'ran", berichtete Bürgermeister Martin Birner am Mittwoch auf NT-Anfrage. Den Auftrag zum Abriss hatte der Stadtrat Ende April an den Baggerbetrieb Dauerer für 55 527,45 Euro vergeben, im Preis ist auch die Entsorgung des Abbruchmaterials enthalten.

Wie der Bürgermeister weiter mitteilte, liege das Bauvorhaben zur Ansiedlung der Raiffeisenbank aktuell noch beim Landratsamt in Schwandorf zur Genehmigung. Laut Birner ist vorgesehen, das Projekt nach dem Abriss - der voraussichtlich noch diese Woche abgeschlossen werden soll - nahtlos fortzusetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.