Lieder, die um die Welt gingen

Lokales
Neunburg vorm Wald
05.01.2015
2
0

Zwei Stunden Operette, Walzer und Csardas vom Feinsten. Beschwingt, schmissig und von den Smetana Philharmonikern aus Prag professionell auf die Bühne gebracht: das Neunburger Neujahrskonzert ließ keine Wünsche offen.

Bunte Frühlingssträuße für zwei Damen, die sich diese Blumen wirklich verdient hatten: Leigh Hamilton aus New York und Denisa Neubarthovà aus Prag waren, wenn man so wollte, die Stars beim zweiten Neunburger Neujahrskonzert. Ganz zum Schluss stand Dirigent Hans Richter zwischen den Sängerinnen und ließ sich mit ihnen feiern für eine äußerst gelungene musikalische Darbietung.

Dass er großartige Programme machen kann, hatte der in Neunburg gebürtige Chefdirigent Hans Richter schon im Vorjahr bewiesen. Auch diesmal passte alles zusammen.

"Gräfin Mariza" durfte auftreten, aus "Orpheus in der Unterwelt" gab es die Ouvertüre, die Barcarole aus "Hoffmanns Erzählungen" erklang. Leigh Hamilton (Sopran) und Denisa Neubarthovà sangen, Pavel Janacek fügte sich mit zwei Trompetenkonzerten nahtlos ein. Das führte zu tosendem Beifall des Publikums und zu zwei Zugaben: Erst "Im Prater blüh'n wieder die Bäume", dann der bei Neujahrskonzerten stets übliche Radetzkymarsch.

Die zweistündige Gala vermittelte auch diesmal eine Art familiäre Atmosphäre. Hans Richter plauderte mit seinen Zuhörern, er verteilte Geschenke an die Mitwirkenden und vergaß dabei auch Neunburgs Altbürgermeister Wolfgang Bayerl nicht. Bayerl moderierte den Abend, beschrieb Komponisten, deren Werke und glänzte mit Detailwissen.

Ein Präsent durfte auch der Neunburger Kuturbeauftragte Karl Stumpfi entgegennehmen. Er hatte die organisatorische Vorarbeit zu diesem Abend geleistet und mit dafür gesorgt, dass es am 2. Januar 2016 eine Neuauflage geben wird. (Seite 35)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.