Manifest der Lebensfreude

Christa Mehltretter aus Seebarn und Annemarie Schwarzfischer aus Bruck (jeweils mit Urkunde) sind für ihre Verdienste in der Seniorenarbeit von stellvertretendem Landrat Joachim Hanisch (Mitte) geehrt worden. Auch der Neunburger Bürgermeister Martin Birner (links) und die Seniorenbeauftragte im Landkreis Schwandorf, Evi Seitz (rechts) gratulierten dazu.
Lokales
Neunburg vorm Wald
18.10.2015
20
0

Sie haben Schwung und suchen den Dialog: Dass die älteren Bürger im Landkreis aktiv sind, zeigte der Seniorentag in Neunburg mit über 500 Besuchern. Das Regensburger Seniorenorchester war da nicht das einzige "Sahnehäubchen".

(frd) Ein umfangreiches Programm hatte die Seniorenbeauftragte am Landratsamt Schwandorf, Evi Seitz, für die inzwischen 80. Veranstaltung dieser Art zusammengestellt. Mit einem Helferteam bereitete sie den Senioren aus den Regionen Neunburg und Oberviechtach einen abwechslungsreichen Nachmittag in der festlich dekorierten Schwarzachtalhalle.

Wohltuend für alle

Stellvertretender Landrat Joachim Hanisch betonte, dass dieser "Jubiläums-Seniorennachmittag" ein Dankeschön an alle Senioren ist, die sich auch noch im Ruhestand für ihre Mitmenschen engagieren, in zahlreichen Seniorenorganisationen für sie arbeiten und dabei auch sich selbst etwas Gutes tun. Immerhin würden sie dabei auch merken, dass sie noch gebraucht werden.

Da es in 28 von 33 Kommunen im Landkreis inzwischen Seniorenvertretungen gibt, sei zu spüren, dass sich die Senioren mittlerweile auch den Stellenwert erarbeitet haben, der ihnen zusteht. Diesen Stellenwert untermauerte auch die Liste der Kommunalpolitiker, die zum Seniorennachmittag gekommen waren: Staatssekretärin a. D. Marianne Deml, Kreisrätin Bettina Bihler, die Bürgermeister Martin Birner (Neunburg), Christa Zapf (Oberviechtach), Hans Frankl (Bruck), Richard Tischler (Pfreimd), Richard Stabl (Bodenwöhr), Martin Prey (Niedermurach), Thomas Falter (Wackersdorf) und Markus Dauch (Neukirchen-Balbini).

Bürgermeister Birner erachtete es als eine Selbstverständlichkeit, dass die Bürgermeister mit ihren Senioren in einem ständigen Dialog stehen, dass sie gemeinsam aktiv werden und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und es mitgestalten. Bei vielen älteren Mitbürgern, so Birner, sei immer noch der Schwung und ihre Lebensfreude zu spüren.

Viele würden jeden Tag als Geschenk begreifen, ganz nach dem Motto: "Es geht nicht darum, dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben zu geben." Das Jubiläum des Seniorennachmittags zeige, dass er zu einer festen Größe im Landkreis Schwandorf geworden ist. Seniorenvertreterin Luise Hartl, der ihr Engagement ein Lob des Bürgermeisters einbrachte, würdigte ihrerseits den Landkreis Schwandorf und die Kommunen für die Unterstützung der Senioren in ihren Sorgen und Nöten. Besonders die Seniorenbeauftragten Evi Seitz habe immer ein offenes Ohr für die Belange der älteren Bürger.

Tierische Tänzer

Wie fit die Senioren sind, bewies exemplarisch das Seniorenorchester Regensburg, als es bayerisch-böhmische Melodien und Wiener Charme heraufbeschwor, Musik der 50er und 60er Jahre präsentierte und auch mit Ausschnitten aus Operetten begeisterte. Bei den Darbietungen der Kinder aus dem Neunburger Kindergarten St. Josef wollte die Katze partout nicht mit einigen Verehrern tanzen: Der Hase war ihr zu hippelig, der Igel zu stachelig und der Vogel zu flatterig. Auch für sie gab es viel Beifall.

Um Zugaben kam die Gruppe der "Luckyliners" aus Wackerdorf nicht herum, die mit Line-Dance-Einlagen begeisterte und nach New York entführte. Den krönenden Abschluss der Einlagen bildeten die Ausführungen von Sonntagsdichter Fritz Buchfink, der von seiner nicht immer schönen Schulzeit und der auch nicht immer so "guten alten Zeit" in Versform erzählte und damit viele Senioren an ihre eigene Schul- und Jugendzeit erinnerte.

Noch forsch marschierte schließlich die 93-jährige Laura Bondensteiner aus Schönsee nach vorn: Sie war die Älteste im Saal, ihre Teilnahme honorierte die Seniorenbeauftragte mit einem Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.