Markt ebnet Kunst den Weg

Die Gemälde hängen, die Besucher können kommen. Der Kunstverein "Unverdorben" präsentiert ab Sonntag seine nächste Werkschau.
Lokales
Neunburg vorm Wald
21.03.2015
1
0

Das "Märktejahr" wird am Sonntag mit dem Ostermarkt eingeläutet. In Alt- und Vorstadt sind die Geschäfte geöffnet, bunt ist das Warenangebot beim Standlmarkt. Und auch für Kreativität ist genügend Platz.

Wie die Stadtverwaltung und der Verein "Die Selbständigen" mitteilen, begleitet ein verkaufsoffener Sonntag den Ostermarkt. Von 13 bis 17 Uhr sind die Fachgeschäfte in Alt- und Vorstadt geöffnet, zusätzlich bereichern in der Hauptstraße Fieranten mit ihren Ständen das Angebot. Beim Flohmarkt im Bereich der Unteren Hauptstraße finden Schnäppchenjäger alles zwischen Kunst und Krempel. Gegen den großen und kleinen Hunger gibt es deftige und süße Köstlichkeiten.

Das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Kinder können auf einem Karussell am Schrannenplatz ihre Runden drehen, auch Kutschfahrten sind möglich, zusätzlich gibt es einen Streichelzoo. Die "längste Ostereierkette" soll am Stadtberg entstehen: Kinder können bemalte Eier mitbringen und erhalten dafür einen gebackenen Osterhasen. Entlang des Stadtbergs werden die Eier dann an einem Seil befestigt. Zusätzlich gibt es im "Hasenpostamt" eine Überraschung für die Kinder.

Für den künstlerischen Blickfang sorgt der Kunstverein "Unverdorben" in seinem Quartier Im Berg. Zwei Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang stellen bei der zweiten Werkschau Kunstschaffende, Hobbykünstler und Kunsthandwerker aus den eigenen Reihen des Vereins ihre Exponate aus. Bei "Unverdorben" geht damit die Winterpause zu Ende. Zur Vernissage am Sonntag um 11 Uhr sind alle Kunstinteressierten willkommen. Die Ausstellung bleibt bis 18 Uhr geöffnet und ist insgesamt bis Sonntag, 19. April, zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.