Mittelschule verabschiedet Wolfgang Süß in den Ruhestand
Nach 42 Jahren ertönt der Schlussgong

Lokales
Neunburg vorm Wald
01.08.2015
3
0
Ein "Urgestein" verlässt die Mittelschule: Nach über 40 Dienstjahren tritt Lehrer Wolfgang Süß zum Schuljahresende in den Ruhestand.

Bei der Verabschiedung aus dem Kollegium ließ Rektorin Irene Träxler den Werdegang des langjährigen Pädagogen Revue passieren: Nach dem Studium an der Universität Regensburg unterrichtete Süß an den Volksschulen in Griesbach, Kemnath bei Fuhrn und Schwarzhofen, ehe er 1988 an die damalige Neunburger Volksschule versetzt wurde.

Süß sei ein "Urgestein der Mittelschule", stellte Rektorin Irene Träxler heraus. Dass er seinen Beruf mit Leidenschaft und vollem Einsatz ausgeübt habe, zeige sich auch an seinen wenigen Krankheitstagen. Für die Schüler sei er mehr als nur Lehrer gewesen, schließlich hätten sie auch mit Sorgen und Nöten zu ihm kommen können. Seine pädagogischen Aufgaben habe Wolfgang Süß gewissenhaft und verantwortungsvoll ausgeübt, zusätzlich sei er der "gute Geist" im Lehrerzimmer gewesen.

Nach insgesamt 42 Dienstjahren überreichte die Schulleiterin nun die Ruhestandsurkunde. Sie hoffte, dass Wolfgang Süß seine Arbeitsstelle nie vergessen wird, und überreichte seiner Gattin einen Blumenstrauß. Dass Wolfgang Süß - bei aller Vorfreude auf den Ruhestand - der Abschied von den Kollegen nicht leicht fällt, wurde deutlich, als er sich für das stets gute Miteinander bedankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.