Nikolaus und Krampusse ziehen durch die Altstadt
Hinter den Masken stecken "ganz Liebe"

Der heilige Nikolaus und sein Gefolge aus Engeln, Krampussen und Perchten beschenkten im Burghof die Kinder. Bild: pks
Lokales
Neunburg vorm Wald
08.12.2014
48
0
"Finstere Gesellen mit lauten Schellen, allen Unartigen den Weg verstellen. Sie laufen durch Straßen im Ort, treiben so das Böse fort." Auch in diesem Jahr bewahrheitete sich wieder das Gedicht vom Krampus.

Ganz im Sinne des alten bayerischen Brauches zogen am Freitag ab 16 Uhr die Krampusse und Perchten des "Schwarzachtal Pass" durch die Altstadt und jagten so manchem Passanten auf der Straße einen Schrecken ein. In den Geschäften waren die rund 20 Akteure gerne gesehen, und Hauptmann Timm Buckley und seine Mitstreiter freuten sich über die positive Resonanz.

Bei der Aktion standen die Kinder ganz klar im Vordergrund. Sie sollten nicht zu Tode erschreckt, sondern ihnen ein gesunder Respekt vor dem Nikolaus und seinem Gefolge eingeflößt werden. Und hatten die Kleinen doch einmal zu große Furcht, wurden einfach ganz schnell die Masken heruntergenommen.

Nach dem Zug durch die Stadt lud der "Schwarzachtal Pass" zur gemütlichen Runde in den Burghof. Dort konnten sich die Buben und Mädchen beim Nikolaus ein Säckchen mit Nüssen und Naschereien abholen. Auch die jüngeren Pass-Mitglieder waren mit vollem Eifer dabei: Ahlia (vier Jahre) und Angelina (neun Jahre) hüpften als Engelchen verkleidet zwischen den Schreckensgestalten umher und halfen dem Nikolaus.

Besonderen Wert legten die Veranstalter darauf, dass im Burghof keine Party, sondern ein gemütlicher Abend für Groß und Klein über die Bühne ging. Die Gäste konnten sich mit Glühwein und Krampus-Würstl stärken. Ein großer Dank galt den Sponsoren, mit deren Hilfe die Säckchen gefüllt werden konnten. Auch im nächsten Jahr wollen die unheimlichen Knechte des Nikolaus auf jeden Fall wieder durch die Neunburger Straßen ziehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.