Realschüler erhalten Zertifikate zur Bestenförderung
Talente gefördert

Zehn Schüler erhielten von Ministerialbeauftragter Maria Kinzinger (rechts) ein Zertifikat "Bestenförderung an bayerischen Realschulen". Bild: weu
Lokales
Neunburg vorm Wald
28.07.2015
1
0
"Talente können sich nur dann entwickeln, wenn sie eine Chance bekommen." Darauf wies Maria Kinzinger, Ministerialbeauftragte für Realschulen in der Oberpfalz, besonders hin. Bei der Entlassfeier der Gregor-von-Scherr-Realschule überreichte sie die Zertifikate der "Bestenförderung an bayerischen Realschulen".

Mit dieser Initiative zeige die Scherr-Realschule Verantwortung gegenüber leistungsstarken und leistungswilligen Jugendlichen, indem deren Talente besonders gefördert werden. Zehn Schüler haben sich für das Zusatzfach Werken entschieden und eine fünfte Abschlussprüfung mit großem Erfolg abgelegt. "Darauf könnt ihr sehr stolz sein", lobte die Ministerialbeauftragte, denn nur 17 von insgesamt 363 bayerischen Realschulen nahmen an dem Projekt Bestenförderung teil.

Erstmalig in diesem Schuljahr wurde die Abschlussprüfung abgelegt - "und ihr seid dabei". Sie sprach ihren Glückwunsch und ihre hohe Anerkennung für dieses Engagement aus. Ihr besonderer Dank galt Lehrer Andreas Stark für seine professionelle Arbeit. Maria Kinzinger bezeichnete die Gregor-von-Scherr-Realschule als "zukunftsorientierte Bildungseinrichtung", die frühzeitig die Weichen stellt und die mit ihrem "attraktiven Gesamtprofil eine herausragende Leistung für diese Region erbringt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.