Referent sieht Erziehung als ständig neue Herausforderung
Ein Prozess mit Vielfalt

Lokales
Neunburg vorm Wald
26.03.2015
0
0
Finale der Kursreihe "Stark durch Erziehung": Bei der sechsten und letzten Veranstaltung im Theresia-Gerhardinger-Haus gab Diplom-Psychologe Franz Klarner Empfehlungen für eine gute Entwicklung der Kinder.

Klarner, Leiter der Erziehungs-, Jugend und Familienberatungsstelle Schwandorf, stellte eingangs die Frage: "Was brauchen Kinder für eine gute Entwicklung?" Erziehung sei ein sehr vielfältiger Prozess, er stelle alle, die mit Kindern zu tun haben, immer wieder vor neue Herausforderungen. Als "acht Sachen, die Erziehung stark machen" nannte der Referent - Liebe schenken, sich streiten dürfen, zuhören können, Grenzen setzen, Freiraum geben, Gefühle zeigen, Zeit haben und Mut machen. Diese seien für eine gute Entwicklung des Nachwuchses nötig.

Um mit seiner Arbeit möglichst viele Eltern zu erreichen, verteilt das Bündnis zahlreiche Faltblätter und Plakate. Unterstützung kommt auch von den Volkshochschulen in Schwandorf und dem Städtedreieck. Alle Angebote sind kostenlos und richten sich an interessierte Eltern genauso wie an Erzieherinnen, Lehrkräfte aller Schularten und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.