Schuldenstand und Steuerkraft seit 2007 aufgelistet - Rathaus kommt Bürger-Antrag nach
Finanzentwicklung im Blickpunkt

Lokales
Neunburg vorm Wald
20.01.2015
3
0
Die Stadtverwaltung hat ihre Finanzdaten aus den vergangenen sieben Jahren offengelegt. Nach einem Antrag aus der Bürgerversammlung vom November wird die Entwicklung von Schuldenstand und Steuerkraft dokumentiert.



Das Gesuch von Armin Graßmann zielte darauf ab, die Transparenz bei den städtischen Finanzen zu stärken. Danach soll die Entwicklung der Zahlen von Stadt und Tochtergesellschaften (Strom und Freizeit GmbH) künftig jährlich spätestens sechs Wochen nach Verabschiedung des Etats in verschiedenen Medien bekannt gemacht werden. Den Bürgern solle es - durch Vergleichszahlen aus den vergangenen Jahren - ermöglicht werden, die finanzielle Situation der Stadt zu beurteilen, so die Intention des Antragstellers.



Nachdem eine Mehrheit der Bürgerversammlung für den Antrag stimmte, übermittelte das Rathaus in den vergangenen Tagen eine Aufstellung ihrer Finanzdaten. Diese umfasst den Zeitraum ab 2007 und dokumentiert beispielsweise für das vergangene Jahr einen Gesamtschuldenstand von 19,84 Millionen Euro für die Stadt Neunburg, den Stadtwerke-Eigenbetrieb sowie die Freizeit und die Strom GmbH. Dabei handelt es sich noch um die erwarteten Planzahlen, nachdem die endgültige Haushaltsabrechnung noch nicht vorliegt. Im Jahr 2007 lag der Gesamtschuldenstand bei 11,08 Millionen Euro.

Den Finanzdaten liegt eine Einwohnerzahl von 8014 (Stand: 2013) zugrunde, im Jahr 2007 waren noch 8166 Bürger in Neunburg registriert. Schwankungen unterworfen war die Steuerkraft: Für 2014 werden 754 Euro je Bürger prognostiziert, zwei Jahre zuvor lag diese Zahl bei 705 Euro. Den Höchststand gab es im Jahr 2010 mit 896 Euro.

Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.