Stadt rechnet mit satten Gewerbesteuer-Einnahmen - Weniger Kredite nötig
Haushalt dank Boom im Lot

Lokales
Neunburg vorm Wald
24.10.2014
0
0
Zwei Millionen hat die Stadt für heuer als Kassenkreditbetrag im Haushalt eingestellt. Dank guter Gewerbesteuereinnahmen ist das Geld bisher nur in sehr geringem Umfang in Anspruch genommen worden. Das verkündete Bürgermeister Martin Birner bei der jüngsten Stadtratssitzung.

Im Kurzbericht zum aktuellen Haushaltsjahr sprach Birner von rund 500 000 Euro mehr, die der Stadt heuer als Gewerbesteuereinnahme zukommen könnten. Auch aufgrund der guten Wirtschaftslage sei die Abwicklung des Haushalts in den ersten drei Quartalen ohne besondere Schwierigkeiten verlaufen.

Der Schuldenstand der Stadt lag zu Beginn des Haushaltsjahres bei rund 6,35 Millionen Euro. Dazu kommt eine Darlehensaufnahme von 500 000 Euro. "Sollten sich im vierten Quartal keine außergewöhnlichen Ereignisse ergeben, die sich negativ auf den Gesamthaushalt auswirken, so kann wiederum mit einem ausgeglichenen Jahresergebnis 2014, wahrscheinlich sogar mit einer geringeren Kreditaufnahme als veranschlagt, gerechnet werden", so der Bürgermeister.

"Das ist auch dem unternehmerischen Einsatz und den Mitarbeitern dieser Unternehmen geschuldet", machte CSU-Fraktionssprecher Klaus Zeiser deutlich. Als "sehr erfreulich" wertete Martin Scharf (Freie Wähler) diesen Zwischenstand mit den bundesweiten Prognosen im Hinterkopf. Margot Weber (SPD) erinnerte allerdings daran, dass die Stadt auch für die Schulden ihrer Töchter haftet: "Damit belaufen sich unsere Verpflichtungen auf das Dreifache", warnte sie. "Immerhin haben wir im Vergleich zu anderen Kommunen sämtliche Brücken saniert", suchte Zeiser die Zahlen zurechtzurücken.

Zur Kenntnisnahme stand bei der jüngsten Sitzung auch der Jahresabschluss der städtischen Wohnbau-GmbH für 2012 ab. Für das Geschäftsjahr mit einer Bilanzsumme von rund 326 000 Euro und 0 Euro als Ergebnis der Gewinn- und Verlustrechnung erteilte der Stadtrat die Entlastung. Die Wohnbau-GmbH ist inzwischen aus dem Handelregister gelöscht, Rechtsnachfolger ist die Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.