Stadtkapelle hofft bei Serenade am 28. Juni auf Wetterglück
Musiker sehnen sich nach dem Burghof

Die Burghof-Serenade der Stadtkapelle soll ihren Namen heuer endlich wieder einmal verdienen: Für die Neuauflage am 28. Juni hoffen die Musikanten auf die Gunst von oben. Bild: hfz
Lokales
Neunburg vorm Wald
10.06.2015
4
0

Die Serenade der Stadtkapelle soll heuer endlich wieder einmal unter freiem Himmel erklingen: Nachdem es in den vergangenen vier Jahren bei den Konzerten entweder regnete oder zu kalt war, möchten die Musiker bei der Neuauflage wieder in der malerischen Kulisse des Burghofs auftreten.

Seit Wochen proben die 60 Musikanten unter der Leitung von Anton Lottner für diesen musikalischen Höhepunkt. Das Publikum darf sich am Sonntag, 28. Juni (Beginn 18 Uhr), auf ein Programm mit viel Abwechslung freuen. Neben traditioneller Blasmusik und modernen Klängen werden Kompositionen von Carl Orff, Johann Strauß und Ennio Morricone zu hören sein. Das Jugendorchester mit Dirigent Markus Held gibt Kostproben seines Könnens. Sollte das Wetter erneut nicht passen, wird die Veranstaltung in die Schwarzachtalhalle verlegt.

Karten für die Burghof-Serenade gibt es zum Preis von acht Euro im Musikhaus Kroner, an der Abendkasse kostete der Eintritt zehn Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen die Hälfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.