Stand- und Bruchsicherheit ist nicht mehr gegeben
Linde muss weichen

Angesichts der angrenzenden, stark frequentierten Verkehrsflächen hat der Baumsachverständige "schweren Herzens" die Fällung der Winterlinde beim Penny-Markt dringend empfohlen. Bild: hfz
Lokales
Neunburg vorm Wald
06.06.2015
0
0
Die mächtige Winterlinde an der Dorrerstraße/Einmündung in die Söltlstraße (direkt vor dem Penny-Markt) muss demnächst gefällt werden. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor. Grund hierfür ist die mangelhafte Stand- und Bruchsicherheit des Baumes. Die dortigen Bauarbeiten im Zuge des laufenden Kreuzungsumbaus haben dem markanten Baum nun offensichtlich den Rest gegeben.

Bei den regelmäßigen Baumprüfungen durch den städtischen Bauhof sind schon Bedenken wegen der Verkehrssicherheit angemeldet worden; deshalb wurde ein Baumsachverständiger zu Rate gezogen. Dieser hat die Befürchtung des städtischen Bauhofes bestätigt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Gesamtzustand der Linde mehr als bedenklich ist: Weder die Stand- noch die Bruchsicherheit ist dort gegeben.

Angesichts der angrenzenden, stark frequentierten Verkehrsflächen hat der Baumsachverständige "schweren Herzens" die Fällung des Baumes dringend empfohlen. Diese sollte nach Ansicht des Sachverständigen auch nicht auf die lange Bank geschoben werden.

Der städtische Bauhof wird deshalb voraussichtlich bereits in der kommenden Woche die Beseitigung veranlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.