Tennisclub kürt Meister - Damen-Titel an Tamara Gruber
Martin Scharf siegt in der Königsklasse

Sportbeauftragter Herbert Wartha (links) zeichnete die Vereinsmeister des Tennisclubs aus. Bild: mad
Lokales
Neunburg vorm Wald
16.10.2015
67
0
Matchball für die Tennissaison: Mit der Ehrung seiner Vereinsmeister hat der Tennisclub den Schlussstrich unter die Saison gezogen. Auf dem roten Sand untermauerte der Vorsitzende heuer auch sportlich seinen Führungsanspruch.

Zum Auftakt der Saisonabschlussfeier im Clubheim dankte TC-Vorsitzender Martin Scharf allen, die das Clubheim zu diesem Anlass dekoriert sowie zum Gelingen der gesamten Spielzeit beigetragen hatten. Nach einem gemeinsamen Essen kürten Sportwart Hermann Schmid und Jugendwart Gerald Gleixner die Sieger der Clubmeisterschaften. Bei den Jugendlichen (U9) siegte Louis Graf gegen Veronika Gleixner, David Reichl setzte sich bei der U14 gegen Jan Höpfl durch.

Die Siegerehrung im Erwachsenenbereich nahmen Sportwart Schmid und Vorsitzender Martin Scharf vor. Letzterer war auch selbst erfolgreich: In der "Königsklasse" der Herren besiegte er im Finale Gerald Gleixner und holte sich damit den Pott des Vereinsmeisters. In der Disziplin H 50 gewann Franz-Joseph Jatsch den Titel im Endspiel gegen Martin Scharf. Bei den Damen siegte Tamara Gruber gegen Gabi Ebenschwanger. In der Kategorie Damen 40 gewann Gabi Ebenschwanger gegen Marion Meier-Nagler.

Den Mixed-Titel holten sich Marion Meier-Nagler/Franz-Joseph Jatsch gegen Gabi Ebenschwanger/Hermann Schmid. Im Damen-Doppel triumphierten Lena Ebenschwanger/Tamara Gruber gegen das Duo Hofmann/Tretter. Das Herren-Doppel entschieden G. Gleixner/ T. Maier gegen Hofmann/Horvath für sich. Die Sieger im Jugendbereich erhielten Pokale, die Sieger bei den Erwachsenen das inzwischen begehrte Handtuch mit der eingestickten Aufschrift "TC Neunburg v.W. Clubmeister 2015". Die beiden Einzel-Meister wurden zudem mit zwei riesigen Pokalen belohnt.

In seinem Rückblick freute sich Vorsitzender Scharf insbesondere über die erfreuliche Mitgliederentwicklung. Er lobte die Jugendarbeit durch Gerald Gleixner und verwies auf den Meistertitel der U 14. Er sprach Sportwart Hermann Schmid seinen Dank aus für die sportlichen Erfolge, die sich etwa bei den Meistertiteln für die H 30 und H 40 zeigten. In seinem Ausblick kündigte Martin Scharf an, dass der Verein von 4. bis 6. März zu einem Ski-Wochenende nach Österreich fahren wird. Bereits am Nachmittag hatte sich die Herren 50 bei einem Freundschaftsspiel gegen die H 40 durchgesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.