Training für den Schulweg

Training für den Schulweg Für die Vorschulkinder im Gerhardinger-Haus kündigt sich so langsam der vielzitierte "Ernst des Lebens" an. Um künftig für den Schulweg gerüstet zu sein, stand für die Buben und Mädchen jetzt Verkehrserziehung mit dem Polizeibeamten Markus Schlegel auf dem Plan. Unter anderem übte er mit den Kindern, wie eine Straße richtig überquert wird. Mit einer kleinen Geschichte erklärte der Polizeibeamte, warum es Zebrastreifen gibt und warum sie so heißen. Danach ging es raus in den ric
Lokales
Neunburg vorm Wald
15.07.2015
0
0
Für die Vorschulkinder im Gerhardinger-Haus kündigt sich so langsam der vielzitierte "Ernst des Lebens" an. Um künftig für den Schulweg gerüstet zu sein, stand für die Buben und Mädchen jetzt Verkehrserziehung mit dem Polizeibeamten Markus Schlegel auf dem Plan. Unter anderem übte er mit den Kindern, wie eine Straße richtig überquert wird. Mit einer kleinen Geschichte erklärte der Polizeibeamte, warum es Zebrastreifen gibt und warum sie so heißen. Danach ging es raus in den richtigen Straßenverkehr und die Kinder durften ihr Wissen praktisch anwenden. Wie Kindergartenleiterin Schwester Christine Gindhart (im Hintergrund) berichtete, hat es den Buben und Mädchen viel Spaß gemacht. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.