Über 3000 Euro für Kriegsgräber gesammelt

Lokales
Neunburg vorm Wald
06.11.2014
0
0
Mit der Sammlung an Allerheiligen unterstützten die Soldaten- und Kriegerkameradschaften aus Stadt und Ortsteilen die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Bei der Friedhofs- und Straßensammlung im Gemeindebereich kam mit einer Summe von 3109,48 Euro erneut mit stolzer Betrag zusammen. Laut einer Pressemitteilung bedeutet dieses Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von nahezu 150 Euro; es ist damit das beste Ergebnis seit 2007. Bis einschließlich 2006 hatten die Soldaten der Pfalzgraf-Johann-Kaserne für die Belange der Kriegsgräberfürsorge gesammelt.

In den fünf Kirchengemeinden setzt sich das Sammelergebnis wie folgt zusammen. 1747,46 Euro in Neunburg, gesammelt durch die SuKK Neunburg und die SKK Kleinwinklarn; in Seebarn 312,10 Euro, gesammelt durch die SRK Seebarn; in Penting 591,90 Euro, gesammelt durch die SKK Penting; in Kemnath 324,51 Euro, gesammelt durch die SKK Sonnenried; in Fuhrn 133,51 Euro, gesammelt durch die SuKK Neunburg.

Martin Birner, der Bürgermeister der Stadt Neunburg vorm Wald und Hans-Werner Habel, Kreisvorsitzende des Bayerischen Soldatenbundes und Sammlungsleiter, bedanken sich bei allen 21 Sammlern, die für diesen guten Zweck ihre Freizeit geopfert haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.