Viel Spaß beim Grundschulturnier für Nachwuchshandballer

Viel Spaß beim Grundschulturnier für Nachwuchshandballer (nfc) Das Grundschulturnier bleibt der "große Wurf" für die Nachwuchsarbeit der FC-Handballer: Die mittlerweile achte Auflage begeisterte knapp 100 Buben und Mädchen. Auf der spannenden Jagd nach Punkten und Toren gab es kein Entkommen vor dem "Handball-Bazillus". Zielgenaue Würfe, spektakuläre Torwart-Paraden und jede Menge Kampfgeist in Abwehr und Angriff bekam das Publikum in der Dreifachturnhalle geboten. Zehn Mannschaften hatten die Grundschu
Lokales
Neunburg vorm Wald
05.11.2014
9
0
Das Grundschulturnier bleibt der "große Wurf" für die Nachwuchsarbeit der FC-Handballer: Die mittlerweile achte Auflage begeisterte knapp 100 Buben und Mädchen. Auf der spannenden Jagd nach Punkten und Toren gab es kein Entkommen vor dem "Handball-Bazillus". Zielgenaue Würfe, spektakuläre Torwart-Paraden und jede Menge Kampfgeist in Abwehr und Angriff bekam das Publikum in der Dreifachturnhalle geboten. Zehn Mannschaften hatten die Grundschulen aus Stadt und Umland zu "ihrem" Handball-Turnier gemeldet. Der seit 2007 regelmäßig ausgetragene Wettbewerb ist mittlerweile ein Patentrezept zur Nachwuchsgewinnung geworden: So mancher Spieler, der heute in den Handball-Jugendteams spielt, hat seine ersten Schritte auf dem Hallenparkett bei diesem Turnier gemacht. Abteilungsleiter Fritz Weig dankte den Hauptorganisatoren Max Röthlein, Corinna Brunner und Franziska Pongratz und den über 50 Helfern der Abteilung für ihren Einsatz. Mit sieben Mannschaften war die Grundschule Neunburg am stärksten vertreten, auch die Schulen aus Dieterskirchen, Schwarzhofen und Bodenwöhr hatten je ein Team geschickt. Am Ende eines langen Handballtages lobte Abteilungsleiter Weig die Kinder für ihr Engagement auf dem Handballfeld und zeichnete die besten Teams und treffsichersten Werfer aus. Auf den ersten vier Rängen landeten die 4b und die 4c der Grundschule Neunburg, die Grundschule Schwarzhofen und das Team Zwei der 3c aus Neunburg. Zu Torschützenkönigen bei den aktiven Spielern wurden Vassilios Papadopoulos (19 Tore) und Anna Maierhofer (7 Tore) gekrönt, bei den nichtaktiven Spielern trafen Johannes Koller (28 Tore), Julia Schafbauer (7 Tore) und Lucy Dewart (7 Tore) am besten. Bild: nfc
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.