Viele Verdienste

Lokales
Neunburg vorm Wald
04.07.2015
2
0

Er war Mitbegründer der Freien Wähler und förderte die Pentinger Vereine nach Kräften: Im Alter von 72 Jahren ist Schreinermeister Franz Peither am Sonntag überraschend verstorben.

Bei der Beisetzung auf dem Friedhof in Penting wurden Ehefrau Hilde und Sohn Franz von den Verwandten, vielen Vereinen und treuen Urlaubsgästen des Campingplatzes Peither begleitet. Die Jugendblaskapelle Neukirchen-Balbini umrahmte die Beerdigung musikalisch, und Pfarrer Theo Schmucker würdigte die Verdienste des treu sorgenden Vaters und hilfsbereiten Menschen.

Franz Peither hatte 1966 die Meisterprüfung im Schreinerhandwerk abgelegt. Ab 1968 führte er seinen eigenen Betrieb und wurde zum Lehrlingswart der Schreinerinnung berufen. 1994 hatte Peither den Campingplatz "Sonnenhügel" gegründet. Die Gäste legten Blumen nieder und dankten für die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ihres Vermieters. Der Verstorbene war Mitbegründer der Freien Wähler Neunburg und saß für sie von 1984 bis 1990 im Stadtrat.

Die Feuerwehr Penting trauert um ihren einstigen Vorsitzenden, der 56 Jahre den Verein mitgeprägt hat. Unter anderem wurde er mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Freistaates Bayern gewürdigt. Die KLB Penting verabschiedete sich von einem Gründungsmitglied, auch der SKK und dem örtlichen GOV hatte der Verstorbene lange angehört. Viele Stücke aus seiner Werkstatt werden noch lange an den "kleinen Dorfschreiner", wie sich Peither selbst nannte, erinnern. Darunter auch die Kulisse für das "Hussenkrieg"-Festspiel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.