Vielfalt für die Festtage

Nicht nur das Rahmenprogramm, auch das vielseitige Angebot der Aussteller stieß beim "Seebarner" Advent" auf große Resonanz. Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
10.12.2014
0
0

Lichterglanz vermischte sich mit vorweihnachtlichen Melodien. Das Areal des Bäuerlichen Heimatmuseums präsentierte sich erneut als perfekte Kulisse für den "Seebarner Advent".

Schon als Bürgermeister Martin Birner die Besucher bei diesem "Markt der Vielfältigkeiten" begrüßte, spazierten zahlreiche Gäste durch den ehemaligen Pfarrhof und seine Stallungen. Bei einer Tasse Glühwein und einem Schluck Feuerzangenbowle entwickelte sich so manches Gespräch. Die Kinder durften in der Weihnachtsbäckerei mithelfen und Plätzchen nach ihren Vorstellungen gestalten. Dabei landete so manches Backwerk in den Mündern.

Als heiliger Nikolaus schaute Ruhestandsgeistlicher Richard Salzl in der Backstube vorbei und beschenkte die Buben und Mädchen mit kleinen Päckchen. In der "Kinderscheune" herrschte Wettkampf-Atmosphäre auf den beiden Carrera-Bahnen. Höhepunkt war um 16 Uhr der Auftritt des Nikolaus mit seinem Gefolge. Nachdem die Legende um den Heiligen erzählt und das Nikolauslied gesungen war, strahlten die Kinderaugen, als der Gabensack geöffnet wurde. Die Geschenke hatte Dr. Heio Steffens gestiftet.

Mit 28 Kunsthandwerkern wartete der Seebarner Adventskalender mit einem vielseitigen Angebot auf. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Seebarner Blasmusik und der evangelische Posaunenchor Nittenau-Bodenwöhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.