Vom "Schuh des Manitu" nach Neunburg: Comedian Rick Kavanian beherrscht die Verwandlung im ...
Für so viele Rollen ist die Bühne fast zu klein

Rick Kavanian begeisterte seine Fans mit seinem Stand-up-Comedy-Programm "Offroad" in der Schwarzachtalhalle und bewies seine Vielseitigkeit. Bild: weu
Lokales
Neunburg vorm Wald
30.11.2015
13
0
Gleich zu Beginn räumte Rick Kavanian mit zwei Missverständnissen auf: Er ist nicht Grieche, sondern in München geboren. Den "Dimitri" spiele er nur beruflich. Und die Brille trage er nur, damit er nicht mit Bastian Pastewka verwechselt wird.

"Offroad" titelt das neue Programm des Komikers, das er in der Schwarzachtalhalle vorstellte. "Offroad" ist Stand-up-Comedy im klassischen Sinn: Ein Mann, ein Mikrofon und keine Aktionen. Rick suchte seine Wurzeln - nur wo sind sie? In Armenien, Bukarest, New York oder München? Auf dem Weg dorthin begegneten ihm viele Figuren, deren Charaktere er darstellte. Den schwäbischen Augenarzt, der ihm die Augen laserte, damit er nicht "blind wie ein Wurfmaul wird", hatte er ebenso im Gepäck wie den Ranger in Botswana mit seiner lustigen englischen Sprache. Die Landung auf dem Flughafen "Dresden international", ein sehr "gechillter Flughafen", von einem Englisch sprechenden Bayern angeflogen, brachte Ricks Fans genauso zum Lachen wie der Anruf bei der Hotline für chinesische Glückskekse.

Die Rollen, zwischen denen Kavanian blitzschnell im Minutentakt hin und her sprang, sind urkomisch und erfordern auch seitens des Publikums keine großen Anstrengungen. Rick und seine vielen Figuren wurden in dem Kino-Erfolg "Schuh des Manitu" bekannt. Mit diesem Film wurde auch "Dimitri" wirklich berühmt. Ihn lieben Kavanians Fans nach wie vor ganz besonders. Der Komiker ist so sehr mit dieser Rolle verknüpft, dass viele Menschen glaubten, er sei Grieche. "Hellas!" - diesen Ausruf assoziiert man nur mit Kavanian.

Der Sohn armenischer Einwanderer aus Bukarest streute seine Lebensgeschichte auf der Bühne immer wieder in lustiger Form dazwischen. So wollte ihn seine gläubige und stark abergläubische Großmutter nicht ans Fenster lassen, weil ihn da der Teufel hole. Als Zeichen des "balkanoiden Aberglaubens" trage er ein Nazar-Amulett. Dieser im Nahen Osten weit verbreitete Glücksbringer, der den bösen Blick abhalten soll, fällt bei Kavanians Halskette allerdings extrem groß aus. "Du bist geschützt, aber dein Genick wird brechen", erklärte er.

Kavanian ist ein Meister der Geräusche. Mal lässt er mit seinen Lippen und dem Mikrofon Flugzeuge landen, dann entsteht mit Giraffen, Affen und Löwen eine schaurige Urwaldkulisse. Das Publikum war begeistert, als er Jens Maul aus dem Film "(T)Raumschiff Surprise" hervorholte. Doch wer ist Rick wirklich? Diese Frage konnte an dem Abend nicht geklärt werden. Er ist und bleibt einfach eine Persönlichkeit mit vielen Facetten - und so lieben ihn seine Fans.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.